Newsticker
Bald vier Impfstoffe in Europa? Am 11. März wird über Johnson-Impfstoff entschieden
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Neue Staatsbeamte im Landratsamt

Personalwechsel

30.01.2019

Neue Staatsbeamte im Landratsamt

 Sebastian Koch
2 Bilder
 Sebastian Koch

Juristen leiten Abteilungen für Kommunales, Soziales und für Umweltschutz

Im Landratsamt Aichach sind zwei Leitungspositionen wieder mit Staatsbeamten besetzt. Bettina Litpher hat die Stelle von Imme Strauch als Abteilungsleiterin für „Kommunales und Soziales“ im Blauen Palais übernommen. Sebastian Koch ist jetzt Leiter der Abteilung „Umweltschutz“ und kommt für Andrea Rinsdorf.

Nach ihrem Jura-Studium an der Universität Münster verschlug es die gebürtige Düsseldorferin Bettina Litpher laut einer Mitteilung des Landratsamtes an das Bundesministerium für Bildung und Forschung nach Bonn. Dort war sie unter anderem zuständig im Justiziariat und für die rechtlichen Rahmenbedingungen der Projektförderung. Vor neun Jahren zog es sie nach Augsburg, wo sie nach wie vor mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt. Die Teilzeitstelle als Abteilungsleiterin für „Kommunales und Soziales“, die sie sich mit Beate Schwägerl teilt, sei ideal für sie. So könne sie Familie und Beruf optimal in Einklang bringen. Ihrer Leitung unterliegen das Kreisjugendamt, das Sachgebiet „Ehrenamt, Bildung und Integration“ sowie das Schulamt. Zudem ist sie zuständig für Enteignungen. „Von meinen Kolleginnen und Kollegen bin ich sehr herzlich aufgenommen worden“, bestätigt Bettina Litpher. „Für die künftige Zusammenarbeit wünsche ich mir ein freundliches Miteinander und offene Gespräche.“

In ihrer Freizeit verbringt die Juristin viel Zeit an der frischen Luft und genießt ausgiebige Spaziergänge mit ihrem Hund. Der Umzug in den Süden Deutschlands hat auch noch einen weiteren positiven Aspekt, denn „so bin ich schneller in den Bergen beim Skifahren“, erzählt Bettina Litpher.

Für Sebastian Koch stellt die Stelle am Landratsamt den Berufseinstieg dar. Der Jurist, der seit seiner Kindheit in Augsburg lebt und auch seine studentische Laufbahn in Augsburg eingeschlagen hat, übernimmt die Aufgaben von Andrea Rinsdorf und leitet nun die Abteilung für Umweltschutz. So leitet er die Sachgebiete „Kommunale Abfallwirtschaft“, „Wasserrecht“ und „Naturschutz, Gartenkultur und Landespflege“. Zuvor absolvierte er sein Referendariat am Augsburger Amtsgericht, bei der Regierung von Schwaben sowie in einer Anwaltskanzlei und beim Finanzamt. „Ich habe mich in den letzten drei Wochen schon gut im Landratsamt eingelebt“, meint Koch. „Der Kreis ist mir als Augsburger nicht fremd, weil ich das Wittelsbacher Land schon von meinen Rennradtouren gut kenne“, erzählt der Jurist. (AN, Fotos: Wolfgang Müller)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren