Newsticker
Selenskyj fordert mehr Tempo bei Waffenlieferungen
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Nr. 17: Christoph Dittrich

Nr. 17
09.11.2015

Christoph Dittrich

Ohne Titel. Acryl auf Lack und Leinwand.
90 x 65 cm. 500 Euro
2 Bilder
Ohne Titel. Acryl auf Lack und Leinwand. 90 x 65 cm. 500 Euro
Foto: Michael Hochgemuth

Die Beziehung zwischen Körper und Raum, Bewegung und Zeit

Christoph Dittrich ist ein Raumforscher. In immer neuen Anläufen lotet er Räume in einer Konstellation von Körpern, Licht und Bewegung auf der Leinwand aus – vor allem in ovalen und runden Formen, die scheinbar aus dem Nichts ins Bild schweben und aus der Fläche dem Betrachter entgegentreten. Dafür fertigt der 1971 in Ulm geborene Maler Serien von Bildern, auf denen er seine Forschungen in vielfältiger Weise betreibt, um die Beziehung zwischen Körper und Masse, Tiefe und Raum, Bewegung und Zeit herauszuarbeiten. Mit starkem Pinselstrich trägt er seine Kompositionen auf Leinwand oder Nessel auf, verhilft ihnen durch Glanzpunkte zu Plastizität und bringt sie zum Schwingen. Was man darin erkennen will, überlässt Dittrich dem Betrachter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.