Newsticker
Ab November keine Entschädigung mehr für Ungeimpfte bei Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Pöttmes: Vom Kaplan in Pöttmes zum Stadtpfarrer in Immenstadt

Pöttmes
04.08.2019

Vom Kaplan in Pöttmes zum Stadtpfarrer in Immenstadt

Der 38-jährige Kaplan Helmut Epp verlässt nach drei Jahren die Pfarreiengemeinschaft Pöttmes. Ab September wird er als Pfarrer in Immenstadt seelsorgerisch tätig sein.
Foto: Vicky Jeanty

Helmut Epp übernimmt im September Pfarrstelle im Oberallgäu und kehrt damit zurück in seine Heimat. Die Pöttmeser bekommen aber wieder einen Allgäuer.

Nach drei Jahren seelsorgerischer Tätigkeit in der Pfarreiengemeinschaft Pöttmes kehrt der gebürtige Ostallgäuer Kaplan Helmut Epp zurück ins Allgäu. Zum 1. September tritt er als Stadtpfarrer seinen Dienst in Immenstadt (Oberallgäu) an. Epp verlässt Pöttmes mit einer Fülle guter Erinnerungen an eine intensive und interessante Zeit, wie er sagt. Er sei dankbar für die Freundlichkeit und Offenheit, mit der man ihm seit Beginn seiner Tätigkeit in Pöttmes begegnet sei, betont der Geistliche. „Viele Leute sind mir ans Herz gewachsen.“ Geschätzt habe er vor allem die familiäre Atmosphäre und die gute Zusammenarbeit mit Pfarrer Thomas Rein, dem Pfarrgemeinderat und dem Pfarrbüro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.