Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Rad und Biergarten zum 80. für Martin Haas

25.08.2020

Rad und Biergarten zum 80. für Martin Haas

Man kennt ihn in (Marktgemeinde Pöttmes): Martin Haas. Am Sonntag wurde der Tausendsassa 80 Jahre alt.
Bild: Vicky Jeanty

Radeln und Biergarten: Martin Haas, seit Kurzem 80 Jahre alt, ist schnell fertig mit der Aufzählung seiner Hobbys. Mehrmals in der Woche verbindet er das Sportliche mit dem Kulinarischen und kehrt nach einer lockeren Rundfahrt nur allzu gerne ein. Dem rüstigen Jubilar sieht man die 80 Jahre nicht an. Auch seine gleichaltrige Frau Centa erfreut sich guter Gesundheit und kümmert sich um Haus und Garten.

Martin Haas wurde 1940 in Schnellmannskreuth im Haus seiner Eltern geboren. Er war das mittlere von insgesamt drei Geschwistern. Haas erinnert sich gern an die Schulzeit: „Alle acht Klassen waren beieinander. Der Lehrer unterrichtete meist zwei Klassen gemeinsam. Das war geschickt. So bekam man von den Älteren immer was mit“, erzählt er.

Nach dem Schulabschluss begann er eine Maurerausbildung beim Baugeschäft Hammerl in Pöttmes und blieb dort auch als Geselle. Mit 25 Jahren wechselte er in einen Betrieb nach Augsburg und arbeitete dort als Weißputzer. Mit 38 Jahren musste er sich aus gesundheitlichen Gründen beruflich neu orientieren. In Kreuth betrieb er Mahl- und Mischanlage für Getreide. Sein Sohn Gerhard hat den Betrieb mittlerweile übernommen. Erst vor zehn Jahren gab das Ehepaar Haas die Schweinezucht auf.

1968 heiratete Martin Haas die aus Grimolzhausen stammende Centa. Zwei der vier Kinder wohnen am Ort, die fünf Enkelkinder sind zwischen fünfzehn und 30 Jahre alt.

Martin Haas war politisch vielfach engagiert: als Ortssprecher, als Gründungsmitglied, Vorsitzender und Ehrenvorsitzender der CWG (Christliche Wählergemeinschaft). In Anerkennung dieses verdienstvollen Engagements im kommunalen Bereich wurde er vom ehemaligen Innenminister Günther Beckstein mit einer Urkunde ausgezeichnet. Ebenfalls eine Urkunde gab es für zwölf Jahre im Pfarrgemeinderat. Haas ist zudem Mitglied im Sport- und Krieger- und Soldatenverein sowie bei der Feuerwehr.

Martin Haas kennt jeden Kreuther, und jeder Kreuther kennt den „Madl“. Zum 80-Jährigen sollte im Sportheim gefeiert werden. Jetzt wird reduziert und halbiert: Am Ehrentag gab’s für die Freunde Weißwürste zu Hause, am nächsten Wochenende feiert Martin Haas im Kreise der Familie. (vj)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren