Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Spanien ist nun Risikogebiet
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Rindertreibhunde beim Gebrauchshundesportverein erfolgreich

29.11.2019

Rindertreibhunde beim Gebrauchshundesportverein erfolgreich

Erfolgreich bei der Prüfung waren : (von links: Ilse Mizera mit Hasenhirsch Gru (FPr1), Tina Wenisch mit Hasenhirsch Ipf (IBGH1), Albin Hamann mit Hasenhirsch Gustl (IGP2), Kristin Oberhauser mit Sil und Hasenhirsch Gretel (IGP1), Annika Busse mit Hasenhirsch Hauke (IBGH1), Prüfungsleiterin Heike Bellemann, Eva Halbach mit Mobbi (IBGH2), Sivia Baumann mit Hasenhirsch Eik (FPr2).
Bild: Paul Halbach

Beim Gebrauchshundesportverein Wittelsbacher Land fand kürzlich die jährliche VDH-anerkannte Herbstprüfung statt. Zufällig nahmen ausschließlich Rindertreibhunde daran teil, davon sieben Bouvier des Ardennes der Zuchtstätte Hasenhirsch aus Aichach-Walchshofen. Patrick Hamann war als Fährtenleger und Schutzdiensthelfer im Einsatz. Heike Bellemann sorgte als Prüfungsleiter für den reibungslosen Ablauf des Tages.

In der Unterordnungsprüfung IBGH1 bestand Annika Busse mit Hasenhirsch Hauke (Bouvier des Ardennes) mit 85 Punkten sowie Tina Wenisch mit Hasenhirsch Ipf (Bouvier des Ardennes) mit 95 Punkten. Der Entlebucher Sennenhund S-Mobbi vom Zellertal startete mit Eva Halbach in der IBGH2 und erhielt 88 Punkte.

Die Fährtenprüfung FPr1 meisterten Ilse Mizera und Hasenhirsch Gru (Bouvier des Ardennes) mit 77 Punkten. Sivia Baumann suchte und fand gemeinsam mit Hasenhirsch Eik (Bouvier des Ardennes) 86 Punkte in der Fährtenprüfung FPr2. In der Internationalen Fährtenhundeprüfung IFH1 startete Albin Hamann mit Hasenhirsch Bazi (Bouvier des Ardennes) und erhielt 90 Punkte.

Rindertreibhunde beim Gebrauchshundesportverein erfolgreich

Für die Internationale Gebrauchshundeprüfung bewarben sich zwei Wurfgeschwister. Die IGP1 wurde von Kristin Oberhauser mit Hasenhirsch Gretel (Bouvier des Ardennes) vorgeführt und mit 93 Punkten in der Fährte, 88 Punkten in der Unterordnung und vorzüglichen 97 Punkten TSB a im Schutzdienst, also insgesamt 278 Punkten belohnt.

Albin Hamann erhielt mit Hasenhirsch Gustl (Bouvier des Ardennes) in der IGP2 über 281 Punkte. In der Fährte erhielt er 95 Punkte, in der Unterordnung 87 Punkte und im Schutzdienst außergewöhnliche 99 Punkte mit TSB a. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren