1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. SVO strukturiert Vereinsführung neu

Versammlung

25.05.2019

SVO strukturiert Vereinsführung neu

Der neue Vorstand des SVO: stehend (von links) Günter Eisner (Kassenprüfer), Albert Müller (Jugendleiter Großfeld), Stefan Jung (Kassenprüfer), Patrick Gründl (Ressortleiter Spielfelder), Severin Willer (Ressortleiter Sportheim Außenanlagen), Viktor Gadletz (Zweiter Ressortleiter Spielbetrieb), Sascha Huber (Ressortleiter Veranstaltungen); sitzend (von links) Markus Asam (Erster Kassenwart), Manuela Kinzel (Zweite Kassenwartin), Alexander Langer und Stefan Asam (Vorstand), Johannes Asam (Erster Schriftführer) und Michael Nodlbichler (Ressortleiter Spielbetrieb). Auf dem Foto fehlen Christoph Lotter (Zweiter Schriftführer) und Robert Jakob (Jugendleiter Kleinfeld).
Bild: Simon Achter

Obergriesbacher Verein entlastet Vorsitzende. Nacht der Elfer im Juni geplant

„Schwarz und gelb, wie lieb ich dich“ sangen die Mitglieder des SVO Obergriesbach am Ende ihrer Jahreshauptversammlung, stehend und Hand in Hand. Josef Seyfried, Ehrenmitglied des Vereins, hatte sich das gewünscht. Also alles in Ordnung beim SVO? Der Verein hat seine Führungsriege im vergangenen Jahr intern umstrukturiert und sich sportlich weiterentwickelt. Mit 344 Mitgliedern ist der SVO wohl der wichtigste Verein in Obergriesbach. 62 Mitglieder hat der Vorsitzende Stefan Asam jetzt zur Versammlung begrüßt.

Ihnen wurde der neue Wirt des Gemeinschaftshauses, ein junger Italiener namens Gabriele, vorgestellt. Er versprach, gut mit den Ortsvereinen zusammenarbeiten zu wollen. Die Gemeinschaft und der Zusammenhalt bei freiwilligen Arbeiten und Vereinsfeiern unterstützte in Obergriesbach die sportliche Entwicklung. Neben der Saisonabschlussfeier, die zugleich Aufstiegsfeier war, der Weihnachtsfeier im Bürgerhaus Zahling und dem Kinderfasching war die bereits zum vierten Mal durchgeführte Nacht der Elfer das herausragende Ereignis im Vereinsjahr. Unter der Regie von Thomas Kugler perfekt organisiert, steht nicht nur der Sport im Vordergrund. Hier ist auch immer eine soziale Einrichtung Mitgewinner. Je verwandeltem Elfmeter ging eine Spende an die Heilpädagogische Tagesstätte und die Kita in Obergriesbach. Dieses Jahr steht die Nacht der Elfer am Samstag, 15. Juni, an.

Zudem feierten die „Alten Herren“ des SVO 2018 ihr 50-jähriges Bestehen. Stolz zeigte sich Asam wegen der Vielzahl an Helfern, die sich zu den drei Terminen für freiwillige Arbeit rund um die Sportanlage eingefunden hatten. Nur so konnte zum Beispiel die Pflege der Außenanlagen und die neue Überdachung gestemmt werden. Hier zeigte sich einmal mehr der gute Zusammenhalt im Verein. Sportlich ist der SVO mittlerweile auch außerhalb des Fußballs breit aufgestellt. Neben Gymnastikstunden für Damen im reifen Alter gibt es Angebote für Zumba, Line-Dance und seit Kurzem auch für Yoga. Bedingt durch Veränderungen bei den Übungsleitern findet Line-Dance nur noch bis Mitte des Jahres statt. Beim Zumba fehlen noch Teilnehmer, um über den Sommer hinweg dieses Angebot aufrechterhalten zu können.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Aufruf des Vorsitzenden Stefan Asam für die zukünftige Vereinsarbeit stand unter dem Motto „Was der Einzelne nicht vermag, können viele gemeinsam bewegen“. Nur wenn Idealismus großgeschrieben wird, könne es gelingen, in einem immer schwierigeren Umfeld für das Ehrenamt weiter Unterstützer zu gewinnen.

Mit dieser Maßgabe war im Vorfeld eine Arbeitsgruppe damit beauftragt worden, die Strukturen im Verein so anzupassen, dass die Verantwortung und die Aufgaben im Sportverein auf mehr Schultern verteilt werden.

Dies führte unter anderem dazu, dass nunmehr zwei gleichberechtigte Vorsitzende an der Spitze des Vereins stehen. Neben dem Kassenwart und dem Schriftführer unterstützen künftig dem Vorstand angehörende Ressortleiter die beiden Vorsitzenden bei operativen Tätigkeiten. Im Gegenzug entfällt das Amt des Dritten Vorsitzenden.

Nachdem die Versammlung den alten Vorstand entlastet hatte, wurden unter der Leitung von Hans Willer und Schriftführer Johannes Asam die Neuwahlen gemäß der angepassten Satzung durchgeführt.

Erfreulicherweise konnten erstmals seit Längerem wieder beide Jugendleiterpositionen besetzt werden. Die neue Arbeitsteilung soll insbesondere den Vorstand und den Ressortleiter Spielbetrieb künftig entlasten. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren