Newsticker
EU-Staaten dürfen ab Donnerstag keine Kohle mehr aus Russland importieren
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Schulanfang: Abc-Schützen sollen zu Fuß zur Schule gehen

Schulanfang
24.08.2019

Abc-Schützen sollen zu Fuß zur Schule gehen

Bald machen sich auch im Wittelsbacher Land wieder rund 1000 Kinder erstmals auf dem Weg zur Schule.
Foto: Helmut Beck

Etwa 1000 Erstklässler werden sich im Landkreis Aichach-Friedberg in zwei Wochen allein auf den Schulweg machen. Kreisverkehrswacht empfiehlt Eltern den Weg schon jetzt mehrmals mit den Kindern abzulaufen

In wenigen Wochen machen sich im Wittelsbacher Land wieder rund 1000 Kinder erstmals auf dem Weg zur Schule. Damit die Abc-Schützen auch sicher ankommen, empfiehlt die Verkehrswacht schon jetzt, den Schulweg zu üben. Der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht, Helmut Beck, erklärt: „Mit unseren Verkehrssicherheitstagen versuchen wir als Kreisverkehrswacht schon im Kindergarten, den Mädchen und Buben möglichst früh beizubringen, wie man sich richtig im Straßenverkehr verhält“. Unter dem Dach der Aktion „Sicher zur Schule – Sicher nach Hause“ leisten alle mit der Verkehrssicherheit betrauten Organisationen einen wichtigen Beitrag. Auch die Eltern haben dabei eine herausragende Vorbildfunktion. Die sogenannten Elterntaxis sollten nach Möglichkeit auf ein Minimum beschränkt werden, wie auch der Bundeselternrat (BER) empfiehlt. Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule oder zum Kindergarten bringen, sollten immer versuchen, auf der Straßenseite anzuhalten, auf der die Schule ist. So braucht das Kind die Straße nicht zu überqueren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.