Newsticker
RKI warnt vor Überschätzung von Selbsttests in der Pandemie-Bekämpfung
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Siebenjährige nach Überholmanöver im Krankenhaus

Pöttmes-Handzell

04.01.2019

Siebenjährige nach Überholmanöver im Krankenhaus

Die FF Pöttmes wurde heute gegen 20:00 Uhr zu einem  Verkehrsunfall auf der ST2035 zwischen Handzell und Gundelsdorf alarmiert.
2 Bilder
Die FF Pöttmes wurde heute gegen 20:00 Uhr zu einem  Verkehrsunfall auf der ST2035 zwischen Handzell und Gundelsdorf alarmiert.
Bild: Magnus Hammerl

Am Donnerstag kam es zwischen Handzell und Gundelsdorf zu einem Unfall. Ein 40-Jähriger überschlug sich mit seinem Wagen, in dem auch eine Siebenjährige saß.

Auf der Staatsstraße 2035 ist am Donnerstagabend zwischen Handzell und Gundelsdorf ein Auto von der Straße abgekommen. Unmittelbar nach Mandlach geriet der Wagen laut Polizei im Rahmen eines Überholvorganges auf der teilweise glatten Fahrbahn ins Schleudern. Der 40-jährige Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Feld

Der Fahrer und seine siebenjährige Begleiterin, die auf dem Beifahrersitz saß, konnten sich selbst aus dem Wrack befreien. Beide wurden am Unfallort von den Rettungskräften medizinisch versorgt und mit Platzwunden am Kopf sowie diversen Prellungen ins Klinikum Augsburg gefahren werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Pöttmes leuchtete die Unfallstelle aus und sicherte den Wagen. Auch die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Handzell waren vor Ort. (AN)

Die Freiwillige Feuerwehr Pöttmes leuchtete die Unfallstelle aus und sicherte den Wagen. Auch die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Handzell waren vor Ort.
Bild: Magnus Hammerl


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren