1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Sporthalle: Trotz Bürgerentscheids plant Kreis weiter

Aichach/Affing

20.03.2015

Sporthalle: Trotz Bürgerentscheids plant Kreis weiter

An der Realschule Bergen soll eine Sporthalle entstehen. In welcher Größe, ist derzeit noch offen.
Bild: Archivfoto: Martin Golling

Auch wenn in Affing alles für einen Bürgerentscheid zur Ballsporthalle spricht - der Landkreis plant weiter mit einer "normalen" Zweifach-Schulsporthalle.

Aichach/Affing Am Dienstagabend beschließt der Gemeinderat Affing über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens für eine wettkampftaugliche Ballsporthalle. Unterschriften liegen ausreichend vor und alles spricht dafür, dass ein Bürgerentscheid stattfindet – spätestens in drei Monaten.

Der Landkreis plant dagegen weiter mit einer „normalen“ Zweifach-Schulsporthalle für die Realschule in Bergen. Im Bauausschuss des Kreistags stimmte jetzt nur Johann Settele (CSU) für einen Planungsstopp bis zu einer Entscheidung in Affing. Das hatte Settele selbst vorgeschlagen, um unnötige Kosten zu vermeiden.

Die zusätzlichen Kosten müssen bei einer Entscheidung der Affinger Bürger für die größere Lösung auf alle Fälle von der Kommune beglichen werden, darin besteht Einigkeit im Kreistag.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bauamtsleiterin Sonja Nemetz hatte die Mehrkosten in einer Sportbeirats-Sitzung vor einer Woche auf „1,1 Millionen Euro plus X“ hochgerechnet. Zum einen weil dann die aktuelle Planung hinfällig wäre. Wird die durchgezogen, werden bis zur Einreichung 230000 Euro fällig. Dazu kommen laut Schätzung 860000 Euro höhere Baukosten für die größere Ballsporthalle.

Josef Schmid, Affinger Gemeinderat Josef Schmid und Unterstützer des Bürgerbegehrens, warf Nemetz daraufhin in einem Leserbrief indirekt vor, die Mehrkosten nach oben zu treiben: „Das klingt etwas nach Drohung und ist starker Tobak.“

Dagegen verwahrte sich Landrat Klaus Metzger nachdrücklich: „Wir haben realistische Zahlen genannt.“ Nemetz: „Es liegen alle Fakten auf dem Tisch – das ist keine Drohung.“ Auch im Ausschuss hagelte es Kritik am Leserbriefschreiber. Der Affinger Josef Moll (ÖDP): „Das ist nicht nachvollziehbar“ und sei traurig, weil Schmid ja in der Affinger Arbeitsgruppe sitze, die im Landratsamt über den Bau informiert werde.

Für Landrat Metzger hatte Setteles Vorstoß für einen Planungsstopp „durchaus Charme“. Doch vorrangig sei für den Kreis der Schulbetrieb in Bergen. Wenn der komplette Förderantrag nicht bis September bei der Regierung eingereicht werde, dann gehe ein ganzes Jahr verloren.

Derzeit findet der Sportunterricht in der alten Einfachturnhalle und auch in Rehling statt. Die Kreisräte befürchten bei einem Aussetzen der Planung zumindest auf einem Teil der Mehrkosten sitzen zu bleiben. Dabei sind die Baukosten – zunächst für die Dreizügigkeit der Schule und jetzt für die Halle – generell ein Streitthema der Kreispolitik. Laut der im Ausschuss jetzt vorgestellten Schätzung zum Vorentwurf kostet die „normale“ Zweifach-Schulsporthalle plus Mittagsversorgung und Heizzentrale rund 6,8 Millionen Euro.

Einen Kommentar zum Thema lesen Sie in den Aichacher Nachrichten (Freitagsausgabe).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Fotolia_204148950_Subscription_XXL.jpg
Baar

Ausschuss rät: Baar soll sparsamer wirtschaften

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen