1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Stadt investiert in Schulen und Sisi-Schloss

06.02.2019

Stadt investiert in Schulen und Sisi-Schloss

Finanzausschuss berät über Anschaffungen

Die Bauprojekte sind es, in die die Stadt Aichach alljährlich am meisten Geld steckt. Investitionen sind aber auch außerhalb des Bauprogramms notwendig. Mit diesen befasste sich der Finanzausschuss des Aichacher Stadtrats, bevor es um die Eckdaten des Haushalts 2019 ging (eigener Bericht). Sie summieren sich auf 1,4 Millionen Euro. Im Vorjahr waren es 1,2 Millionen Euro.

Zu der Erhöhung trägt zum einen das Digitalbudget für Schulen bei (rund 177000 Euro). Hintergrund ist ein Förderprogramm, mit dem der Freistaat den Kommunen helfen will, die IT-Ausstattung ihrer Schulen zu verbessern. Er übernimmt 90 Prozent der Ausgaben. Die Fördersummen für 2018 werden erst in diesem Jahr ausgezahlt: knapp 90000 Euro für die Aichacher Schulen. Für 2019 könne der Zuschuss erneut beantragt werden, so Kämmerer Wilhelm Rottenkolber. Die Beträge sind eingeplant, werden aber erst ausgezahlt, wenn die Zuschüsse genehmigt sind.

Ein weiteres kostenintensives Projekt ist die Dauerausstellung, die im Sisi-Schloss eingerichtet wird. 200000 Euro sind dafür vorgesehen. Für eine Bronzestatue mit Bank sind 40000 Euro vorgesehen, für Kleider und Büsten 4500 Euro.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hier noch einige weitere besondere Posten: Ein neues Depot braucht das Stadtmuseum. Dieses zieht heuer aus dem Neusa-Gelände aus. 55000 Euro sind dafür eingeplant. Bei den Feuerwehren schlägt das neue Mittlere Löschfahrzeug für die Oberbernbacher Wehr mit 180000 Euro zu Buche, weitere 98000 Euro sind für die neue Schutzkleidung für die Ortsteilwehren eingeplant.

Für das Freibad sollen in die Spinde Münzpfandschlösser eingebaut werden (8000 Euro). „Die Leute nehmen die Schlüssel mit, und dann muss das Schloss ausgetauscht werden“, erläuterte Rottenkolber. Für 7000 Euro werden in der Oberen Vorstadt Parkautomaten ergänzt. Für den Friedhof muss ein Lastwagen für 85000 Euro angeschafft werden. Der Stadtbauhof braucht Ersatz für einen defekten Radlader, dessen Reparatur unverhältnismäßig viel kosten würde. Dafür sind 80000 Euro vorgesehen. Mit weiteren Beschaffungen summieren sich die Ausgaben hier auf 192000 Euro.

Ein großer Betrag sind auch die Investitionszuschüsse der Stadt an Dritte. Sie summieren sich auf 1,4 Millionen Euro. Größter Posten hier ist der Zuschuss von rund 720000 Euro für die Kinderkrippe in Ecknach. An Breitbandanbieter gehen Investitionszuschüsse von über 420000 Euro. (bac)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
luftbildaichach1.jpg
Aichach

Plus Die weiße Wäsche kommt aus dem Aichacher Gefängnis

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen