1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Trio raubt Mann aus: Er hoffte auf schnellen Sex mit 21-Jähriger

Aichach

13.08.2019

Trio raubt Mann aus: Er hoffte auf schnellen Sex mit 21-Jähriger

Eine 21-Jährige und drei Komplizen raubten einen 46-jährigen Mann in Aichach aus. Inzwischen sitzen die vier Tatverdächtigen in Untersuchungshaft.
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Plus Ein 46-Jähriger wurde in Aichach Opfer eines Raubes. Er hatte sich übers Internet mit einer Frau zum Sex verabredet. Doch dann warteten ihre Komplizen auf ihn.

Ein 46-jähriger Mann ist in Aichach Opfer eines Raubes geworden. Der Mann war mit einer 21-jährigen Frau aus Schrobenhausen verabredet, die über ein Internetportal sexuelle Dienste gegen Geld anbot. Der 46-Jährige aus dem Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm ging auf das Angebot ein und vereinbarte mit der Frau ein Treffen in Aichach.

Frau lotst Mann zum Parkplatz, dort warten ihre Komplizen

Dort wurde er gegen 1 Uhr von der 21-Jährigen mit seinem Auto zum Parkplatz am Freibad gelotst. Auf dem Parkplatz kam es allerdings nicht zu dem von dem Mann erhofften Liebesabenteuer. Stattdessen erwarteten ihn drei Männer im Alter von 20, 20, und 26 Jahren. Wie die Polizei mitteilte, bedrohte das Trio ihn mit einem Messer und zwang ihn, ihnen Bargeld und seine EC-Karte samt PIN-Nummer zu geben. Einer der drei Täter hob daraufhin in einer nahen Bank weiteres Geld vom Konto des Opfers ab. Danach flüchtete das Trio mit einer Beute im unteren vierstelligen Bereich.

Kripo ermittelt nach und nach vier Tatverdächtige

Wie das Polizeipräsidium Schwaben-Nord am Dienstagnachmittag mitteilte, ereignete sich die Tat bereits am Donnerstag, 27. Juni. Seitdem ermittelte die Kriminalpolizei Augsburg nach und nach vier Tatverdächtige. Alle vier sitzen inzwischen in verschiedenen Gefängnissen in Untersuchungshaft.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Dass die Polizei die Tat erst jetzt bekannt gab, begründet sie damit, dass sie die Verdächtigen nicht vorwarnen wollte – insbesondere über soziale Medien. Nach und nach kamen die Beamten den Verdächtigen auf die Schliche. Über Internetrecherchen kam sie der 21-Jährigen auf die Spur. Die männlichen Tatverdächtigen wurden anschließend über weitergehende Ermittlungen, insbesondere in deren Bekannten- und Freundeskreis ausfindig gemacht.

Bereits im Juli gab es erste Festnahmen

Bereits Mitte Juli wurden die Frau sowie einer der beiden 20-Jährigen und der 26-jährige Mann festgenommen. Der zweite 20-Jährige wurde Anfang August in Aichach verhaftet.

Zwei der tatverdächtigen Männer stammen aus Aichach

Alle vier Verdächtigen wurden der Polizei zufolge dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt. Er erließ die von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehle wegen besonders schweren Raubes und besonders schwerer räuberischer Erpressung und setzte sie in Vollzug. Die vier Verdächtigen sitzen seither in Untersuchungshaft. Zum Teil haben sie mittlerweile die Tatvorwürfe eingeräumt. Informationen unserer Redaktion zufolge stammen zwei der tatverdächtigen Männer aus Aichach. Der dritte Mann stammt offenbar nicht aus dem Wittelsbacher Land.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren