1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wasserpreis muss wohl erhöht werden

31.07.2019

Wasserpreis muss wohl erhöht werden

Sitzung II: Minus bei Wasserwerk Aindling

Der Aindlinger Marktgemeinderat Josef Settele (Parteilose Wähler) hatte es seit Längerem gefordert, nun könnte sein Anliegen Wirklichkeit werden: Der Wasserpreis in Aindling soll angehoben werden, damit die Gemeinde bei der Wasserversorgung keine Verluste mehr macht und das Wasserwerk wirtschaftlich, also ohne Minus, arbeitet. Steuerberater Franz Eckl empfahl dem Gremium, den Preis um etwa 14 Cent zu erhöhen. Derzeit werden 80 Cent pro Kubikmeter fällig. Der Gemeinderat will nach der Sommerpause über eine mögliche Änderung abstimmen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Mehrere Gemeinderäte wünschen sich beim Wasserpreis eine bessere Gleichstellung der Ortsteile. Mit Gaulzhofen, Stotzard, Hausen, Arnhofen, Weichenberg und Neßlach werden sechs der zehn Ortsteile von der Rehlinger Hardhofgruppe mit Wasser versorgt und müssen 1,50 Euro pro Kubikmeter zahlen. Für die anderen Ortsteile und die Hauptgemeinde ist das Wasser billiger.

Derzeit schuldet das Aindlinger Wasserwerk dem Markt rund 270000 Euro. Daher fordern mehrere Räte: Die Wassergebühr soll den Finanzbedarf des Werkes decken. (ull)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren