1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wie sich Petersdorf entwickelt

Sitzung

20.03.2019

Wie sich Petersdorf entwickelt

„Petersdorf blüht auf“: Mit dieser Aktion bewirbt sich die Gemeinde für den Umweltpreis des Landkreises. Ein Beispiel ist diese Pflanzaktion an der Verkehrsinsel beim Gemeindezentrum Petersdorf im Juli vorigen Jahres (von links) Sieglinde Riegl, Monika Held, Markus Ehm und Regina Kaiser.
Bild: Johanna Ehm

Das will der Gemeinderat nun im Detail bestimmen. Er beschließt deshalb, den Flächennutzungsplan neu zu überarbeiten. Das Verfahren könnte bis zu zwei Jahre dauern. Mit dem Brunnen2 geht’s voran

Wie soll sich Petersdorf in der Zukunft entwickeln? Wo soll Bauland möglich sein? Einstimmig beschlossen die Gemeinderäte in der Sitzung am Montagabend, dass der Flächennutzungsplan der Gemeinde überarbeitet werden soll. Aufgestellt wurde der Plan im Jahr 2001. Darin geregelt ist zweierlei: zum einen die bauliche Entwicklung und zum anderen die Art der Bodennutzung.

Eine gesetzliche Verpflichtung zur Aktualisierung des Plans gibt es nicht. Dennoch wird nach fast 20 Jahren vieles nicht mehr aktuell sein. Neunmal wurde der Plan in der Vergangenheit bereits geändert, zum letzten Mal im Jahr 2017, als das Baugebiet „An der Mallerbreite“ ausgewiesen wurde.

Ratsam sei es, so die Empfehlung seitens der Verwaltungsgemeinschaft, einen Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan anfertigen zu lassen. Auf 20000 Euro Kosten und eine Verfahrensdauer von eineinhalb bis zwei Jahre schätzt die Verwaltung diese Maßnahme.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Einstimmigkeit herrschte auch zu einer Rechnung der Firma Hydro Consult, die sich auf knapp 4500 Euro belief. Für diese Summe führte das Ingenieurbüro die sogenannte Umweltverträglichkeitsprüfung am Brunnen 2 in Alsmoos durch. Diese Prüfung ist ein wichtiger wasserrechtlicher Baustein für die Gemeinde. Denn: Nach einem positiven Bescheid rückt die Fördererlaubnis für diesen Brunnen in Alsmoos in greifbare Nähe. Die finale Fördererlaubnis erteilt das Landratsamt in Abstimmung mit weiteren Abteilungen und dem Wasserwirtschaftsamt.

In einem Teil der Schrannenstraße gehe nun vieles in einem Aufwasch, teilte Petersdorfs Bürgermeister Dietrich Binder zudem auf Nachfrage mit. Im nicht öffentlichen Teil der Sitzung entschieden die Räte, 13500 Euro in Alsmoos zu investieren. Diese Kosten fallen für die Neuverlegung einer Wasserleitung, die Verlegung von Glasfaserleerrohren, die Verlängerung der Schmutzwasserleitung und für eine Querung der Schrannenstraße an. Das hier verlegte Leerrohr ist für die geplante Laterne nötig.

Planmäßig soll es im Petersdorfer Gemeindegebiet mit der Feldwegesanierung weitergehen. Zunächst werden zwei Feldwege Nähe Appertshausen und Indersdorf saniert, dann ein Feldweg, der parallel zum Moosgraben in Petersdorf verläuft. Der Bachweg in Axtbrunn, der Feldweg am Willprechtszeller Friedhof sowie der Feldweg zur Hohenrieder Kirche (Bergstraße) werden folgen.

Die Gemeinde und die Umweltschutzgruppe „Petersdorf blüht auf“ haben sich mit diversen Projekten für den Umweltpreis des Landkreises beworben. Der Umweltpreis ist mit 5000 Euro dotiert.

Am Donnerstag, 21. März, findet ab 19.30 Uhr die Abschlussveranstaltung zur Bürgerbeteiligung im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzepts im Gemeindezentrum in Petersdorf statt. Die Einladung richtet sich an die Akteure in den Arbeitskreisen. Im Fokus stehen die Maßnahmen, die zu einem Gesamtkonzept verbunden werden sollen. Sie sollen nun priorisiert werden. In einem zweiten Termin wird sich der Gemeinderat mit dem Maßnahmenplan auseinandersetzen. Im dritten Schritt werden die Pläne der Bevölkerung vorgestellt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Kids_and_Company_Kiga_Eroeffnung_GZ_Apr19_4(1).tif
Baar

Das sind die Pläne für die neue Kinderkrippe

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen