1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Zahlinger wird weiter vermisst

Obergriesbach-Zahling

17.01.2017

Zahlinger wird weiter vermisst

Eine Suchaktion der Polizei bleib erfolglos.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Noch immer gibt es keine Spur von dem 82-Jährigen. Aus dem Obergriesbacher Ortsteil Zahling. Eine Suche mit 90 Helfern blieb erfolglos.

Polizei und Familie stehen vor einem Rätsel. Noch immer wird der 82-Jährige aus Zahling (Obergriesbach) vermisst. Auch eine Suchaktion der Dorfgemeinschaft mit über 90 Helfern inklusive der Feuerwehr blieb am Samstag nach drei Stunden ergebnislos.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Mann war zuletzt am Sonntag vor einer Woche gegen 15.15 Uhr zu Fuß in Zahling gesehen worden (wir berichteten). Was danach passierte, ist völlig unklar. Erich Weberstetter, Leiter der Polizeiinspektion Aichach, sagt: „Das ist alles sehr mysteriös. Wir können uns nicht mehr erklären, wo er noch sein kann.“ Am Montagnachmittag vor einer Woche hatte die Polizei mit Hubschrauber, Hunden und der Freiwilligen Feuerwehr aus Zahling nach dem 82-Jährigen gesucht. Ein Polizeihund verfolgte seine Spur bis zu seinem Haus zurück. Demnach muss er also dort angekommen sein. Dennoch traf ihn eine Frau, die täglich nach ihm schaut, am Montag nicht daheim an. Der Mann versorgt sich größtenteils selbst. Seine Tochter lebt nicht im Landkreis. Sie war am Samstag bei der neuerlichen Suchaktion dabei.

Polizei rechnet mit Unglück oder Verbrechen

Zahlinger wird weiter vermisst

Wie Werner Nodlbichler, Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Zahling, auf Anfrage berichtet, hatte die Dorfgemeinschaft mobil über die Bürgerhaus-App zu der Aktion aufgerufen. Von Aichach-Neuhausen bis zum Obergriesbacher Gemeinschaftshaus suchten die Helfer. Schon die ganze Woche hatten ältere Zahlinger den Ort abgesucht, so Nodlbichler. Ihm zufolge hatte er am Sonntag vor einer Woche im Gemeinschaftshaus Obergriesbach Mittag gegessen und war gegen 15.15 Uhr in Zahling gesehen worden.

Erich Weberstetter hält nur noch ein Unglück oder ein Verbrechen für möglich. Wenn jemand den Zahlinger mitgenommen hätte, wäre das inzwischen bekannt, vermutet er. Auch wenn er in einem Krankenhaus läge, hätte die Polizei wohl davon erfahren. Der Mann ist etwa 175 Zentimeter groß und hat eine kräftige Statur. Er hat graue Haare und trägt vermutlich eine blaue Winterjacke. Er ist auf Medikamente angewiesen. Zeugen, die den Mann nach Sonntag, 8. Januar, um 15.15 Uhr gesehen haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Aichach, Telefon 08251/8989-11, zu melden. (nsi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren