1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Zuhörer wandern schnell ab

Sitzung II

25.07.2019

Zuhörer wandern schnell ab

Erich Poisl, Sprecher der CWG-Fraktion

Zahlreiche Besucher interessieren sich für Nutzungskonzept für den ersten Stock von St. Hildegard. Sie werden enttäuscht

Die Zuschauerplätze im Marktgemeinderat Pöttmes waren am Dienstag nahezu alle belegt. Punkt zwei auf dem öffentlichen Teil der Tagesordnung sorgte für volle Ränge, sie sich freilich sehr schnell wieder leerten. Die Vorstellung des Nutzungskonzepts und die weitere Nutzung des ersten Stocks im Caritas-Pflegezentrum St. Hildegard in Pöttmes sollte zunächst im öffentlichen Teil der Sitzung behandelt werden. Doch Erich Poisl von der Christlichen Wählergemeinschaft Pöttmes (CWG) setzte sich mit seinem Antrag durch, diese Angelegenheit nicht öffentlich zu besprechen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Daraufhin standen die meisten Besucher auf und brachten beim Gehen ihren Unwillen zum Ausdruck. „I’ tät mi’ schämen“, hieß es beispielsweise. Poisl hatte begründet: „Es geht um Finanzierung.“ Darauf reagierten Besucher mit Lachen.

Bürgermeister Franz Schindele dagegen sprach von einem öffentlichen Interesse. Beim Nutzungskonzept vermochte er keine Pflicht zur Geheimhaltung erkennen. Über Details könne man bei Bedarf nicht öffentlich reden, argumentierte er.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es fand sich schließlich eine knappe Mehrheit für Poisls Antrag; es fehlten Matthias Bissinger, Bärbel Pawel und Ortssprecher Martin Steinbacher entschuldigt. Wie Verwaltungsleiter Stefan Hummel am Mittwoch auf Anfrage mitteilte, wurde nicht öffentliche nur noch über das Pflegezentrum gesprochen.

Es wurde vereinbart, dass die Caritas die Räume weiter nutzen darf. Die Regelung gilt so lange wie der Erbpachtvertrag, der im Jahr 2015 für 40 Jahre abgeschlossen wurde, also bis 2055. (jeb)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren