Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Zwei männliche Pflegehelfer lassen weibliche Domäne bröckeln

Aichach-Friedberg

23.07.2010

Zwei männliche Pflegehelfer lassen weibliche Domäne bröckeln

Zwei Herren und zwölf Damen haben die Prüfung an der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe bestanden. Rechts Schulleiterin Brigitte Bode, links stellvertretender Landrat Rupert Reitberger und Schwester Theresa. Foto: Gerlinde Drexler
Bild: Gerlinde Drexler

Bei den 14 Absolventen der Berufsfachschule für Krankenpflege waren in diesem Jahr zwei Herren dabei.

Die soziale Kompetenz sei immer ein Thema gewesen, an dem sie feilen mussten, sagte Schulleiterin Brigitte Bode. 20 Schüler hatten vor einem Jahr den 40. Ausbildungslehrgang an der Berufsfachschule angetreten. Der Beruf eines Pflegehelfers könne tiefe Befriedigung vermitteln, sagte Paul Watzinger, Ärztlicher Direktor am Krankenhaus. "Es muss nicht immer schön sein, was Sie dafür tun." Auch würden die sozialen Berufe von der Gesellschaft nicht so honoriert, wie sie es verdient hätten. Der Landkreis als Träger der Einrichtung sei immer daran interessiert, wie ein Jahrgang abschneide, sagte der stellvertretende Landrat Rupert Reitberger. "Sie stehen am Beginn Ihrer beruflichen Karriere." Während ihrer Ausbildung hätten sie nicht nur fachliches Wissen erworben, sondern auch Verantwortungsbewusstsein gelernt.

Die 14 Absolventen sind: Hatice Akcin, Dayo Bello, Peter Fischer, Ania Goldacker, Verena Jaskolka, Franziska Jasniak, Alena Kamiltschu, Verena Karl, Maria Landherr, Stefanie Niedermirtl, Bianca Weber, Maria Wildemann, Benjamin Wintermair und Derya Yeter. (drx)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren