Newsticker
40 Länder treffen sich zu Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: Nach Corona-Pause: Maibaum-Tradition kehrt ins Wittelsbacher Land zurück

Aichach-Friedberg
29.04.2022

Nach Corona-Pause: Maibaum-Tradition kehrt ins Wittelsbacher Land zurück

Die Landjugend Todtenweis bewacht den Maibaum. Der ist 26 Meter lang und schätzungsweise zweieinhalb Tonnen schwer.
Foto: Lara Voelter

Plus Nach der zweijährigen Corona-Zwangspause stellen Vereine in Aichach-Friedberg wieder Maibäume auf. Doch finden sich nach der langen Auszeit genügend Helfer?

In den vergangenen beiden Jahren musste man in Aichach-Friedberg schon genau suchen, um auf einen neuen Maibaum zu stoßen: Feiern durften coronabedingt nicht stattfinden und wenn, dann wurden die Bäume nur per Kran und ohne Zuschauer aufgestellt - beispielsweise im Kühbacher Ortsteil Unterbernbach. In den meisten Gemeinden im Landkreis war das 2021 und 2020 jedoch nicht der Fall. In diesem Jahr sieht das anders aus: 21 Maibäume stellen Vereine im nördlichen Teil des Landkreises auf. Sogar Publikum darf dabei wieder anwesend sein. Und auch die Maifeiern können Gemeinden in großer Gesellschaft zelebrieren. Doch dafür braucht es auch ausreichend Helfer.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.