Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Dasing-Laimering: Steht die Nitrat-Messstelle in Laimering auf der Kippe?

Dasing-Laimering
06.10.2023

Steht die Nitrat-Messstelle in Laimering auf der Kippe?

Am Längenmoosgraben zwischen Laimering und Sielenbach tritt Grundwasser zutage. Hier befindet sich eine der Messstellen, die für die Ausweisung roter Gebiete relevant ist.
Foto: Marina Wagenpfeil (Archivbild)

Plus Laut Freie-Wähler-Politikern aus der Region hat der Umweltminister versprochen, den Längenmoosgraben aus dem Messstellennetz zu streichen. Offiziell ist das aber bisher nicht.

Seit langer Zeit wird die Nitrat-Messstelle am Längenmoosgraben bei Laimering (Gemeinde Dasing) von den Landwirtinnen und Landwirten in der Region kritisiert – und nun soll sie endlich wegkommen? Das haben zumindest Marc Sturm aus Griesbeckerzell, Stadtrat in Aichach und bis vor Kurzem Direktkandidat der Freien Wähler für den Landtagswahlkampf, und Johann Häusler, Landtagsabgeordneter aus Wertingen (Freie Wähler) in der vergangenen Legislaturperiode, in Aussicht gestellt. Mündlich habe der Umweltminister Thorsten Glauber ihnen bei einem Termin zugesagt, die Messstelle aus der Ausweisung von Nitrat-belasteten Gebieten herauszunehmen. Auf Nachfrage äußert sich das Umweltministerium zurückhaltend.

Umweltministerium: Messstelle wird derzeit geprüft

Das Wittelsbacher Land, das zum Grundwasserkörper GWK50 – genannt Vorlandmolasse Aichach – gehört, hat seit Langem mit hohen Nitratwerten im Grundwasser zu kämpfen und ist teilweise als rotes Gebiet ausgewiesen. Von fünf Messstellen, die bei der letzten Ausweisung Ende 2022 eingeflossen sind, liegen bei dreien die Nitratwerte im Grundwasser über den nach EU-Recht festgelegten Grenzen. In Hollenbach liegt er mit 110 Milligramm Nitrat pro Liter am höchsten (Mittelwert aus jährlichen Höchstwerten von 2018 bis 2021), gefolgt von Dasing (konkret: Längenmoosgraben) mit 99 Milligramm pro Liter und Ried mit 61 Milligramm pro Liter. Rot wird ein Gebiet dann, wenn dort mehr als 50 Milligramm Stickstoff pro Liter gemessen wird oder es einen steigenden Trend bei mehr als 37,5 mg pro Liter gibt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.