1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Affing macht ersten Schritt Richtung Bezirksliga

Fußball-Relegation

23.05.2017

Affing macht ersten Schritt Richtung Bezirksliga

Auf dem Weg in die Bezirksliga: Beim 1:1 von Giuliano Manno (links) war die Affinger Welt nach den frühen Rückstand im Relegationsspiel in Meitingen gegen den TSV Wertingen wieder in Ordnung. Obwohl sich Bora Kalkan (rechts) die Rote Karte abholte, gab es am Ende einen Sieg im Elfmeterschießen.
Bild: Karl Aumiller

Gegen den TSV Wertingen hat der FCA im Elfmeterschießen die besseren Nerven, verliert aber einen Spieler. Am Samstag wartet mit Lauingen der nächste Brocken.

Fußballspiele erhalten erst dann ihre richtige Würze, wenn sie in die Verlängerung gehen und dann gar erst im Elfmeterschießen entschieden werden. Das gilt für die ganz großen Partien. Das trifft auch auf Begegnungen einige Etagen tiefer, so wie am Dienstagabend in Meitingen zu. Dort setzte sich der FC Affing in der Relegation um die Bezirksliga gegen den TSV Wertingen mit 5:3 durch. Nach 90 und 120 Minuten war es jeweils 1:1 gestanden.

Die Affinger hatten mehr vom Spiel und sie wurden auch von den Rängen her besser unterstützt. Im Elfmeterschießen trafen sie fünfmal, während die Wertinger zweimal an Torhüter Christoph Heckert scheiterten. „Wir hätten das Spiel vorher entscheiden können“, versicherte Trainer Manfred Kämpf, während seine Leute überglücklich auf dem Rasen tanzten. „Nach der Roten Karte sind die erst herausgekommen“, meinte er über den Gegner. Den Platzverweis für Bora Kalkan stufte er als zu hart ein: „Der Fehler war, dass er den Fuß reingebracht hat.“ Nun treffen die Affinger am Samstag auf den FC Lauingen. Kämpf hat da gewisse Bedenken: „Ich habe keine Leute mehr.“ Fünf Stammspieler musste er gestern bereits ersetzen, Kalkan ist die Nummer sechs auf dieser Liste.

Die Wertinger traten mit der gleichen Besetzung an wie im letzten Kreisligaspiel. Wie angekündigt, hatte Kämpf sein Team auf einigen Positionen verändert. Kämpf teilte sich in der Coaching Zone den Job mit Tobias Jorsch, der noch länger mit der Rolle des Zuschauers vorliebnehmen muss, nachdem in einem Knie ein Band gerissen ist.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Kein Abtasten in der Relegation

Von vorsichtigem Abtasten konnte in der Neuen-Post-Arena, die von allen Seiten her von Bäumen eingesäumt wird, keine Rede sein. Bereits in der sechsten Minute führten die Wertinger. Alexander Wiedemann spielte den Ball von der rechten Seite flach nach innen, wo Christoph Müller mit einem Schuss ins rechte untere Eck erfolgreich war. Die Affinger schlugen schnell zurück, auch der Ausgleich wurde auf der rechten Seite eingeleitet. Keman McIntosh verlor den Ball, Sebastian Spreitzer kam zum Flanken und innen Giuliano Manno zum Kopfball. Somit musste Andreas Dirr an seinem 26. Geburtstag zum ersten Mal die Kugel aus den Maschen holen.

Die Temperaturen waren angenehm an diesem Dienstagabend. So empfanden freilich nur die 750 Zuschauer, die Akteure auf dem Rasen wirkten durchaus gezeichnet von diesem spannenden Schlagabtausch. Richtig heiße Szenen blieben auf beiden Seiten Mangelware, eine Klasse höher ist das spielerische Niveau doch um einiges besser. Nicht selten folgte auf eine gute Aktion ein technischer Fehler.

Der spielstarke Manno probierte es mal mit einem Schuss, den er aus dem Mittelkreis vom Stapel ließ. Einen Versuch war’s allemal wert. Für einen ordentlichen Check an Christoph Müller sah Michael Albrecht dann die Gelbe Karte. Dieser Wertinger hätte in der 83. Minute die Entscheidung herbeiführen können, doch Christoph Heckert, der Torhüter der Zebras aus Affing, wehrte ab. Noch besser freilich war die Chance, die Spreitzer mit seinem Direktschuss vergab.

Eine starke Leistung bot der Unparteiische Tobias Jehle (Bobingen). Auch wenn er sich in der 103. Minute den Zorn der Affinger zuzog, nachdem er Bora Kalkan mit Rot ausgeschlossen hatte, der Christoph Prestel rustikal von den Beiden geholt hatte.

FC Affing Heckert, Steinherr, Kalkan, Krebs, Al-Jajeh, Süß (97. Bures), Merwald (105. Bissinger), Spreitzer, Albrecht, Manno, Kindermann.

TSV Wertingen Dirr, Langkait, Almer, Michael Müller, Schiermoch, Wiedemann (77. Mahl), Beham, Körner, McIntosh, Gebauer (59. Prestel), Christoph Müller.

Tore 0:1 Christoph Müller (6.), 1:1 Manno (11.) Elfmeterschießen 1:2 Michael Müller, 2:2 Bures, Christoph Müller scheitert an Torhüter Heckert, 3:2 Steinherr, 3:3 Santamaria, 4:3 Albrecht, Schiermoch scheitert an Heckert, 5:3 Al-Jajeh.

Schiedsrichter Jehle (SSV Bobingen) Zuschauer 750 in Meitingen Rote Karte Kalkan (103./Affing/grobes Foul).

Ergebnisse Bezirksligarelegation

Türk Kempten – SVO Germaringen 3:1

FC Günzburg – FC Lauingen 2:3 n. Verl.

FC Horgau – TSV Ottobeuren 5:4 n. E.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_20180915_090408_1.tif
Tischtennis

Aichach schlägt sich am besten

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden