1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Affinger siegen in Adelzhausen

Fußball-Bezirksliga

15.04.2019

Affinger siegen in Adelzhausen

Eine richtige Last viel von den Schultern der Fußballer des FC Affing ab: Mit 4:3 blieb der Aufsteiger beim BC Adelzhausen am Ende siegreich und feierte den ersten Dreier im Jahr 2019. Im Lokalderby ging es hin und her.
Bild: Reinhold Rummel

Aufsteiger gewinnt im Derby beim BC Adelzhausen in einer turbulenten Partie mit 4:3 und feiert eine Premiere im Punktspieljahr 2019.

Während die Affinger sich nach dem Schlusspfiff des jungen Bayernliga-Referees Philipp Ettenreich freudestrahlend in den Armen lagen, verschwanden die Platzherren im Eiltempo in die Umkleidekabinen. 3:4 hatte die Klar-Elf nach einem packenden Bezirksliga-Derby zuhause verloren. Das wurmte mächtig. „Denn wir hätten zu gerne heute gegen Affing unseren positiven Frühjahrslauf fortgesetzt“, so Spielertrainer Wolfgang Klar.

Sportlich nahm es auch BCA-Stürmer Dominik Müller, der eine starke Partie ablieferte, aber kurz vor dem Ende zwei Mal an FCA-Schlussmann Noah Scherer mit Ablagen scheiterte und so den Ausgleich für die Heimelf verpasste. Fair gratulierte er Tobias Jorsch zum Auswärtserfolg und hatte schnell die zuvor aufkommenden Nicklichkeiten wieder abgehackt. „Das gehört zum Spiel“, sprachen sich Jorsch und Müller schnell aus. Verständlich, dass dem Affinger Coach ein Zentner Ballast vom Rücken rutschte. „Das tut einfach gut, wenn man so ein Sch... Spiel dann auch noch gewinnt.“ Zumal er sicher einen großen Anteil am Auswärtserfolg hatte. Mit klugen und spielöffnenden Pässen war er der Taktgeber nach dem Wechsel für die Affinger. Obendrein gelangen dem Spielertrainer noch zwei Treffer.

BCA-Abteilungsleiter Jürgen Dumbs sah seine Elf zum Seitenwechsel nicht nur in Führung liegend, „sondern wir waren bestimmt elanvoller unterwegs“. Er hatte ein gutes Gefühl, „dass da heute etwas geht“. Das Spiel nahm dann aber nach 53 Minuten eine Wende, die Dumbs so nicht erwartet hatte. Patrick Schuch ging an der Torauslinie zu forsch gegen Marco Wanner zu Werke, dass dem Unparteiischen nahezu keine andere Wahl blieb, als auf Strafstoß zu entscheiden. Wolfgang Klar: „Sicher keine Absicht, aber man hat es deutlich gehört.“ Jorsch übernahm die Ausführung und glich zum 2:2 aus. Damit nahm das Spiel plötzlich einen neuen Lauf. Adelzhausen verfiel wieder in alte Muster und die Gäste hatten die Oberhand. „Dabei waren wir vor dem Wechsel gut unterwegs“, analysierte Wolfgang Klar. Müller scheiterte nach 19 Minuten an Keeper Scherer und der Nachschuss von Mahl wurde geblockt. Dann aber jubelte der BCA, als Jakob Braun quer legte und Torjäger Müller zur Führung aus 20 Metern draufhielt. Der Jubel war aber noch nicht verhallt, da glich Maximilian Lipp mit einem Distanzschuss aus. Adelzhausen blieb aber am Drücker. Einen Freistoß von Michael Albustin fälschte Maximilian Leicht unhaltbar für Keeper Scherer zur 2:1-Pausenführung der Heimelf ab ins eigene Tor.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zwei Tore von Dominik Müller reichen Adelzhausen nicht

Und dann wurde die Partie am Römerweg richtig flott. Jorsch glich per Foulelfmeter aus und dann hatte der BCA die Situation nach einem Eckball eigentlich schon bereinigt, als der zweite Flankenball erneut hoch in den Strafraum segelte. Maximilian Schacherl kam mit dem Hinterkopf an den Ball und der senkte sich hinter Torhüter Fottner zum 3:2-Führungstreffer ins Netz. Nun wurde die Partie hitziger. Jorsch erhöhte auf 4:2. Fast wäre Schacherl allein vor Torhüter Fottner der fünfte Treffer geglückt. Im Gegenzug verkürzte Müller. Der Ausgleich lag förmlich in der Luft, als Müller zweimal draufhielt; Noah Scherer war aber zur Stelle und klärte.

BC Adelzhausen Fottner, Klar, Albustin, Götz, Asam, Braun (88. Stöttner), Schuch, Lichtenstern, Ettner (69. Grimmer), Mahl, Müller. FC Affing Scherer, Kalkan, Dörr, Merwald, Jorsch, Krebs (82. Tremmel), Steinherr (38. Schacherl), Palatin, Lipp, Wanner, Leicht (46. Reiter).

Tore 1:0 Müller (21.), 1:1 Lipp (25.), 2:1 Leicht (42., Eigentor), 2:2 Jorsch (53.), 2:3 Schacherl (64.), 2:4 Jorsch (74.) 3:4 Müller (82.) Zuschauer 170 Schiedsrichter Ettenreich (Niederstotzingen).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren