Fußball-Testspiele

11.02.2019

Ball rollt – auf Kunstrasen

Die Fußballplätze sind nach Schneemassen und Regen aufgeweicht, es wird aber schon wieder gekickt – auf Kunstrasenplätzen.

VfL Ecknach verliert zum Auftakt und der TSV Hollenbach setzt sich durch

Der Ball rollt wieder – auf Kunstrasen. Am Wochenende haben einige Fußballmannschaften aus der Region nach dem Trainingsstart auch ihre ersten Testspiele bestritten.

Zäh fing das erste Vorbereitungsspiel bei Flutlicht auf dem Gersthofer Kunstrasen gegen den kompakt stehenden VfL Ecknach an. So dauerte es bis zur 23. Minute, als sich der erste Standard in Form eines Freistoßes ergab. Robert Markovic-Mandics Schuss war jedoch zu schwach. Die erste Ecknacher Chance vergab dann Moritz Piller. Kurz vor der Pause spielte Markovic-Mandic einen präzisen Pass auf Dominik Isufi, der zur 1:0-Führung einschoss. Nach einer langweiligen ersten Halbzeit kam der SV Cosmos mit mehr Schwung aus der Kabine und spielte nun etwas druckvoller. Den Ecknacher Ausgleich legte der Aystettener Xhevalin Berisha mustergültig auf, sodass Christian Wagner alleine auf Alexander Bernhardt zulief. Berisha machte seinen Fehler wieder gut, als er aus 20 Metern zum 2:1 in den Winkel traf. Das 3:1 war eine Kopfballstafette, eingeleitet durch eine Flanke von Maximilian Drechsler, über Isufi auf Maximilian Klotz, der einköpfte. Das 4:1 markierte wieder Xhevalin Berisha, der erneut aus 25 Metern traf. (AN)

In seinem ersten Vorbereitungsspiel im neuen Jahr besiegte der TSVHollenbach gestern die SpVgg Westheim auf Kunstrasen in Batzenhofen mit 2:1. Der Bezirksligist begann gegen den aktuellen Vierten der Kreisliga Augsburg recht forsch, ging durch ein Abstaubertor von Dennis Ruisinger schon nach fünf Minuten in Führung. Zehn Minuten vor der Pause bekam das Team von Christian Adrianowytsch, der nach dem Seitenwechsel sechs neue Spieler ins Team brachte, den Ball nach einer Ecke nicht aus der Gefahrenzone und kassierte prompt den Ausgleich. Viel Ballgeschiebe im Mittelfeld, wenig strukturiertes Aufbauspiel und zahlreiche weite Bälle ins Leere kennzeichneten auch den zweiten Durchgang, wobei Hollenbach zumindest noch ein Highlight setzte. Fünf Minuten vor dem Ende konnte Werner Meyer seine Schnelligkeit ausnützen und einen feinen Pass von Maximilian Golling zum 2:1-Siegtreffer im Westheimer Kasten unterbringen. (mika)

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Aus ergebnistechnischer Sicht war die erste Halbzeit sinnbildlich für die Ligenzugehörigkeit beider Teams. Regionalligist Pipinsried schoss im ersten Durchgang durch Oliver Wargalla, Kasim Rabihic und Amar Cekic eine 3:0-Führung heraus. Unter anderem zahlreiche Wechsel auf beiden Seiten waren ausschlaggebend dafür, dass Freising noch mal rankam. (fupa)

Das Ergebnis war standesgemäß: Mit 5:2 setzte sich der Tabellenvierte der Regionalliga, Wacker Burghausen, gegen den SV Mering, derzeit Achter der Landesliga Südwest durch. Der SVM ging durch ein Eigentor der Gastgeber in Führung, den zweiten Treffer machte der junge Lukas Kristen. (AN)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20SOBLucasNico2019.tif
Motorsport

Aichacher Piloten verpassen Podest

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen