1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Das ist neu: Aichacher Korbjäger starten in die Saison

Basketball

11.10.2019

Das ist neu: Aichacher Korbjäger starten in die Saison

CM4A2972.JPG
2 Bilder
Hat die Aichacher Basketballer verlassen: Eddy Ngome.
Bild: Sebastian Richly

Aichachs Trainer Marius Stancu will den TSV nach dem Fast-Abstieg zurück in die Erfolgsspur führen. Personell hat sich etwas getan bei den Basketballern.

Lange mussten die Basketballer des TSV Aichach zittern, ehe die erlösende Nachricht kam. Trotz der sportlichen Talfahrt bleiben die Paarstädter in der Bezirksliga und sind vor dem Start umso heißer. Am Sonntag tritt Aichach ab 17 Uhr beim TSV Meitingen an.

„Wir wollen diesmal positiv überraschen und zeigen, dass wir es besser“, macht Trainer Marius Stancu eine Kampfansage. Der Coach war vor der vergangenen Saison zurückgetreten, übernahm dann aber Mitte der Spielzeit wieder. Zwischendrin hatte Amir Arul die Aichacher Korbjäger. Stancu will aber ohnehin nicht nach hinten schauen: „Wir sind gut drauf und die Jungs haben richtig Lust auf die neue Saison.“ Selbst als die Trainingshalle geschlossen war, hätten einige Spieler einfach im Freien trainiert. Die Zielsetzung ist für Stancu klar: „Wir wollen unter die ersten drei kommen. Das Potenzial ist da. Ich bin sehr zuversichtlich, weil die Jungs wirklich gut gearbeitet haben.“

Center Benedikt Herz ist zurück bei Aichacher Basketballern

Helfen, dass Ziel zu erreichen soll Benedikt Herz. Der Center gilt als gefühlter Neuzugang. Zwar sprang Herz bereits zwei mal in der vergangenen Saison ein, doch wirklich helfen konnte er noch nicht: „Er ist ein wichtiger Spieler, zumal wir auf der Centerposition immer mal wieder Probleme hatten. Er wird uns weiterhelfen.“ Herz hatte es vor rund drei Jahren beruflich nach Norddeutschland verschlagen – nun ist er zurück.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Nicht mehr dabei ist dagegen Eddy Ngome, den es beruflich in die Mitte Deutschlands zieht. Stancu: „Das ist sehr schade. Eddy war gerade in der Defensive ein wichtiger Spieler für uns.“ Ebenfalls nicht mehr so oft auf dem Parkett der Ersten Mannschaft zu sehen sein, wird Abteilungsleiter Konstantin Dwaliawili. Der Routinier hilft nur noch im Notfall aus, spielt ansonsten in der Zweiten Mannschaft. Die entstandenen Lücken sollen Nachwuchsspieler schließen. Stancu will vermehrt auf die jungen Spieler setzen: „Wir wollen sie mehr einbauen, damit sie die notwendige Erfahrung sammeln.“

Mehr umbauen als gewollt muss Stancu gleich in Meitingen, denn mit Herz und Evgenyy Pilipenko fallen gleich zwei Center aus.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren