Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Junge Kicker trotzen Hitzehoch „Vera“

Jugendfußball

02.07.2019

Junge Kicker trotzen Hitzehoch „Vera“

So jubeln die Sieger aus Kaufbeuren. Sie gewannen das Vorrundenturnier für E-Jugend-Mannschaften in Dasing.
Bild: Reinhold Rummel

Titelverteidiger Stätzling scheidet bei E-Jugend-Turnier gegen den späteren Sieger Kaufbeuren aus

Zwei von vier Vorrundenturnieren für den zweiten Kaufland-Soccer-Cup für E-Junioren-Fußballer gingen am Wochenende bei glühender Sommerhitze auf den Sportanlagen in Dasing und in Ottobrunn über die Bühne. Das Ticket für das Finale am Samstag, 21. Juli, sicherten sich in Dasing die drei Erstplatzierten SpVgg Kaufbeuren, TSVPeiting (Kreis Weilheim-Schongau) der SV Unterdießen (Kreis Landsberg). Für Vorjahressieger FC Stätzling war in diesem Jahr im Viertelfinale Schluss. Das Team aus dem Friedberger Stadtteil unterlag dem späteren Turniersieger Kaufbeuren in einer packenden Begegnung mit 0:1.

Pünktlich im 9.45 Uhr stellte BFV-Moderator Kai Friedrich aus Bad Reichenhall die teilnehmenden Mannschaften in Dasing vor und eröffnete zusammen mit Bürgermeister Erich Nagl das Turnier der U11-Jugendspieler. 14 der insgesamt 16 gemeldeten Mannschaften (BSK Olympia Neugablonz und TSG Thannhausen sagten kurzfristig ab) stellten sich der Herausforderung bei der Sommerhitze. Ausreichend Getränke und kühle Erfrischung durch die Rasensprenkelanlage sorgten dann aber für klaren Kopf und Treffsicherheit. Insgesamt 144 Tore erzielten die Nachwuchsfußballer in den 48 Begegnungen. Kaufland-Filial-Leiter Tobias Stiermann sicherte dann für die BFV-Sozialstiftung für jeden erzielten Treffer zehn Euro zu.

Stätzling startete mit einem 3:0-Sieg über den TSV Meitingen – danach war die Vorrunde für die Grünen bereits beendet, da die beiden nicht angetretenen Vereine in der Stätzlinger Vorrundengruppe gesetzt waren. Hausherr TSV Dasing hatte gegen die körperlich überlegenen Youngster des TSV Rain (0:3), SV Unterdießen (1:4) und TSV Ettringen (0:2) keine Chance auf die Finalrunde. Ebenso der SV Ottmaring (Stadt Friedberg), der sich der DJK Hochzoll (0:1), TSV Mindelheim (0:3) und dem VfB Eichstätt (0:2) beugen musste. In der Trostrunde setzte sich Dasing dann mit 4:2 gegen die DJK Hochzoll durch, während Ottmaring mit 1:2 Ettringen unterlag. Der FC Stätzling hatte im Viertelfinale mehrmals die Chance zum Führungstreffer in einer starken Partie gegen Kaufbeuren – am Ende trafen aber die Allgäuer zum 1:0-Sieg.

Junge Kicker trotzen Hitzehoch „Vera“

In der K.-o.-Zwischenrunde setzte sich der Stätzlinger Nachwuchs dann gegen Mindelheim mit 5:4 durch und sicherte sich mit einem 2:0-Sieg über Meitingen den fünften Platz. Der TSV Dasing unterlag in der K.-o-Runde mit 0:3 dem SV Zuchering. Im Spiel um Platz elf musste sich die Enderle-Truppe mit 0:2 dem TV Waal beugen. Ottmaring belegte nach einer 3:4-Niederlage gegen Hochzoll den 14. Platz. Den Turniersieg schnappte sich die SpVgg Kaufbeuren mit einem 5:4-Erfolg nach Acht-Meterschießen gegen den TSV Peiting.

Die junge Dasinger Turnierleitung mit Christian Grosche, Bastian Pauer und Marc Baumgärtner hatte den Ablauf im Griff. Jubeln durfte der SV Ottmaring beim Speed-Wettbewerb. Die Schussstärke von Kilian Thurner wurde mit 84 Stundenkilometern gemessen – selbst sein Coach konnte dem nichts mehr drauflegen. Zur Belohnung gab es dafür einen neuen Spielball für den Ottmaringer Youngster. Beim Dribbling-Parcours war der Meitinger Ramadan Avdyli mit elf Sekunden am schnellsten.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren