Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle

Eisstockschießen

14.11.2017

Kühbach in Champions League

Die Kühbacherinnen holten im Vorjahr Platz drei beim Europacup (von links): Jessica Gamböck, Veronika Filgertshofer, Regina Gilg, Helga Salvamoser und Marianne Weigl.
Bild: Anton Stadlmair

TSV-Frauen treten beim höchsten Pokalwettbewerb auf europäischer Ebene an. Konkurrenz kommt auch aus Weißrussland.

Am Wochenende ist es wieder soweit. In der Eissporthalle in Regen findet der kontinental höchste Pokalwettbewerb im Mannschaftsspiel der Stockschützinnen auf Winterbahnen statt. Mit dabei bei der Champions League des Eisstocksports ist auch das Team des TSV Kühbach. Vor Jahresfrist in Peiting feierten die deutschen Mannschaften SV Mehring, EC Außernzell und TSV Kühbach einen Dreifacherfolg. Allerdings werden die 13 Teams aus Österreich, Italien, Tschechien, Schweiz und Weißrussland alles daran setzen, dass die fünf deutschen Vertreter diesen Triumph nicht erneut für sich reklamieren können.

Auf Wiedergutmachung sinnen mit Sicherheit auch die Frauen des ESV Union Vornholz. Der EC-Sieger 2015 aus der Steiermark kam zuletzt nur auf den zehnten Platz. Als Wettbewerbsleiter wird IFI-Vize-Präsident Karl Rosenberger die Vorrunde des Mannschaftsspiels auf dem Riefeneis in Regen am Samstag um 9 Uhr starten. Fortgesetzt wird der Kampf um den Europacup 2017 am Sonntag ab 9 Uhr. Die Siegerehrung steht um 14 Uhr auf dem Programm. (kamh)

StarterfeldSV Mehring, EC Außernzell, TSV Kühbach, TSV Peiting, RSV Büblingshausen (alle Deutschland), ESV Union Vornholz, EV Rottendorf Seiwald, ESC Raiffeisen Bregenz, HSV Gratkorn (alle Österreich), EV Moritzing, EV Lana Raika, AEV Stegen (alle Italien), Slavoj Stozice, MC Vcelnà, Sokol Pranzàk (alle Tschechien), ESC Zug, SpG ESC Zweisinnen/Rigi (beide Schweisz), Team Brest/Grodno (Weißrussland).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren