Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Kühbacher Senioren erfolgreich

Eisstockschießen

26.01.2019

Kühbacher Senioren erfolgreich

Gut aufgelegt waren die Kühbacher Senioren beim Bayernpokal: (von links) Herbert Gaßmair, Herbert Schrittenlocher, Hans Asific und Georg Engel qualifizierten sich für das deutsche Finale.
Bild: Anton Stadlmair

TSV-Quartett steht im März im deutschen Pokalfinale

Mit einem fünften Platz im bayerischen Pokalfinale sicherte sich das Kühbacher Seniorenteam die Teilnahme zum deutschen Finale am 9. März. Mit dem Ziel eines Einzugs in die nationale Endrunde ging die TSV-Mannschaft um Herbert Gaßmair, Hans Asific, Herbert Schrittenlocher und Georg Engel in das bayrische Titelrennen.

Zunächst galt es unter die ersten Drei der Gruppe zu kommen. Nach zwei deutlichen Siegen gegen Manching und Sigmertshausen waren die Kühbacher auf Kurs. Gegen den späteren Sieger ASC Griesbach gab es dann ein 5:14. Eigentlich war anschließend gegen Heselbach-Meldau Wiedergutmachung angesagt, doch die Oberpfälzer überraschten die Kühbacher gleich am Anfang und machten den Sack mit 20:10 frühzeitig zu. Ein nervenaufreibender 15:13-Erfolg gegen Geiselhöring brachte neuen Elan in das etwas verunsicherte TSV-Quartett. Ein 11:11 gegen Innernzell und ein 17:13-Erfolg gegen Marienstein brachte zunächst den wichtigen dritten Platz ein.

Ausgerechnet jetzt kamen mit Bad Feilnbach und dem bis dahin führenden TSV Breitbrunn zwei heiße Finalkandidaten. Die Kühbacher lieferten nun ihre beste Leistung ab und holten zwei knappe Siege. Der abschließende 13:11 Sieg im Platzierungsspiel um Rang fünf gegen den B-Gruppendritten SpVgg Oberkreuzberg war nur noch von statistischer Bedeutung. Lokalrivale SSC Gachenbach verpasste als 18. den Sprung zum deutschen Pokalfinale. (aira)

Qualifikanten für die Deutsche

1. ASC Griesbach

2. EC Grub

3. TSV Breitbrunn

4. FC Teugn

5. TSV Kühbach

6. SpVgg Oberkreuzberg

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren