1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Pipinsried startet die Mission Regionalliga

Fußball

25.06.2017

Pipinsried startet die Mission Regionalliga

Die Macher und ihre Neuzugänge: (hinten von links) Spielertrainer Fabian Hürzeler, Christoph Burkhard, Gilbert Diep, Manuel Müller, Sportlicher Leiter Roman Plesche, (vorn von links) Mariusz Suszko, Leon Dekorsy und Giovanni Goia.

FCP präsentiert beim Trainingsauftakt seine Neuzugänge. Manager Plesche verrät, wie der Verein die Mammutaufgabe angeht.

Mit viel Elan startete der FC Pipinsried in seine erste Regionalliga-Saison. Nachdem alle Spieler die neuen Trikots anprobiert hatten, ging es auf den Platz. Spielertrainer Fabian Hürzeler hielt zu Beginn eine Ansprache und stellte die Neuzugänge vor.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

An seiner Stimme merkte man, wie heiß er auf die neue Saison ist. Bislang stehen sieben Neuzugänge beim FCP fest (siehe Infokasten). Neben Exprofi Christoph Burkhard ist Savio Nsereko aber wohl der namhafteste Neue in Pipinsried. Nsereko fehlte allerdings krankheitsbedingt beim Trainingsauftakt. Verlassen haben den Verein dagegen gleich zwölf Spieler. Darunter Co-Trainer Sebastian Mitterhuber. Sportlicher Leiter Roman Plesche setzt auf bewährte Mittel: „Wir sind ein Verein der zweiten Chance. Wir holen Spieler, die irgendwo gescheitert sind und geben ihnen eine zweite Chance. Wir sind bisher damit gut gefahren, das behalten wir auf jeden Fall bei.“ Dazu gehört auch, dass man sich bewusst qualitativ verbessert. Auch ist der FCP weiterhin auf der Suche nach deutschen U-23- Spielern, da dies unter anderem eine Auflage für die Regionalliga ist.

Eine große Thematik beim FCP ist weiterhin die Erfüllung der geländetechnischen Auflagen für die Regionalliga. „Der Umbau geht gut voran, aber wir haben noch viel Arbeit vor uns“, berichtet Plesche. Derzeit mobilisiert der Verein alle Kräfte, um die Arbeiten möglichst schnell fertigzustellen. Dennoch betont er auch, dass das Sicherheitskonzept, wie auch alle anderen Auflagen, enorm sind und von einem kleinen Verein wie dem FC Pipinsried nur schwer zu erfüllen seien.

Pipinsried startet die Mission Regionalliga

Angesprochen auf die Risikospiele der Regionalliga, vor allem das Derby gegen den TSV 1860 München, sagte Plesche: „Die Risikospiele bleiben auf jeden Fall hier, wir werden nicht ausweichen.“ Er erwarte generell mehr Zuschauer als im vergangenen Jahr, gerade aus den Landkreisen Dachau und Aichach-Friedberg.

„Wir müssen die Sympathien der Leute gewinnen. Wir können das nur schaffen, wenn wir attraktiven Fußball spielen. Das muss unser Ziel sein. Regionalliga-Fußball ist eine tolle Sache für die gesamte Region.“

Transfers und Spielplan

Zugänge Giovanni Goia (VfR Garching), Mariusz Suszko (SpVgg Landshut), Manuel Müller (SV Mering) und Christoph Burkhard (Wacker Burghausen), Gilbert Diep (BCF Wolfratshausen), Leon Dekorsky (FC Deisenhofen), Savio Nsereko (NK Lietava Jonava/Litauen)

Abgänge Daniel Stapfer (TSV Schwabhausen), Serge Yohoua (TSV Rain), Simon Fischer (TSV Aindling), Qemajl Beqiri, Georgios Blantis, Ludwig Steinhart (alle SC Oberweikertshofen), Anil Zeynel, Sebastian Mitterhuber, Ruben Popa, Josip Juricev, Almir Hasanovic, Junis Ibrahim (alle Ziel unbekannt).

Testspiele

Schwaben Augsburg – FCP (Sa., 1. Juli, 17.30 Uhr)

Ataspor München – FCP (Mi., 5. Juli, 19 Uhr)

FCP – Landshut (Sa., 8. Juli, 14 Uhr)

Landsberg – FCP (Sa., 15. Juli, 18 Uhr)

TSV Pöttmes – FCP (Fr., 21. Juli, 18 Uhr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren