Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Schönbach ist nicht zu stoppen

Schießen

13.11.2019

Schönbach ist nicht zu stoppen

Die Gewinner des Raiffeisen- und Gemeindepokalschießens: (von links) Peter Korntheur (Schönbach), Andreas Heider, Thomas Wächter (Mainbach), Erwin Spar (Schönbach), Martina Richter (Raiffeisenbank Hollenbach), Daniel Schmid (Igenhausen), Bürgermeister Xaver Ziegler und Christian Baur (Schönbach).
Foto: Johann Riß

Grüne Eiche siegt beim Raiffeisen- und Gemeindepokal an den heimischen Ständen

Ihre Dominanz an den heimischen Ständen zeigten die Grüne-Eiche-Schützen aus Schönbach beim Gemeindevergleichschießen. Beim 44. Treffen der vier Schützenvereine aus dem Gemeindegebiet Hollenbach beteiligten sich 125 Schützen. Sowohl der Wanderpokal der Raiffeisenbank Hollenbach als auch der alljährlich ausgeschossene Gemeindepokal gingen mit deutlichen Abstand an Schönbach. Nur im Jugendbereich, in dem 25 Sportler antraten, hatte Hollenbach das bessere Ende für sich.

Im Jugendfinale siegte Dominik Brecheisen (Hollenbach) mit 86,5 Ringen vor Julia Baumgartner (Mainbach) mit 79,6 Ringen und Moritz Höß (Igenhausen) mit 77,1 Ringen und dem Schönbacher Niklas Erber (72,5). Spannend wurde es bei der Austragung des A- und B-Finales, da die jeweils zehn abzugebenden Schüsse auf das bis dahin erzielte Gesamtergebnis der zehn besten Schützen der vier Vereine aufgerechnet wurden. So konnten die zahlreichen Zuschauer an der aufgebauten Großleinwand hautnah die laufenden Wechsel im Ergebnisstand mitverfolgen.

Im B-Finale siegte Robert Baumgartner (Mainbach) mit 96,8 Ringen vor Hannes Büttner (Schönbach, 94,4), Lena Attenberger (Hollenbach, 91,6) und Walter Raab (Igenhausen 89,7). Im A-Finale hatte Elisabeth Nefzger (Schönbach) die Ruhe weg. Bei der Abgabe ihrer zehn Schüsse leuchtete der rote Punkt für einen Zehner auf der Großleinwand gleich sechs Mal auf. Sie siegte mit 98,3 Ringen vor Martin Happacher (Hollenbach 96,6), Cäcilia Stangl (Mainbach, 94,9) und Monika Greppmeir (Igenhausen, 86). Martina Richter gab als Vertreterin der Raiffeisenbank Hollenbach-Rehling zu, dass sie mit dem Schießsport bisher kaum in Berührung gekommen sei.

Deutlich war der Abstand auch beim Endergebnisstand im Gemeindepokalschießen. Waren die Grüne-Eiche-Schützen schon in den Vorjahren beim Blattl-Schießen recht zielsicher, so war der Abstand bei jeweils zehn Schützen mit der Gesamtteilerzahl von 336,4 vor Gemütlichkeit Hollenbach (356,6) deutlich. Platz drei belegten die Schwarzlachtaler Igenhausen (431,7) vor Wildschütz Mainbach (487,4).

Der Jugendpokal, welcher im Modus Ring- und Teilwertung kombiniert ausgeschossen wird, ging an die Jungschützen von Gemütlichkeit Hollenbach. (jr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren