Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr

Fußball-A-Klasse

08.10.2017

Spitzenteams im Gleichschritt

Hollenbachs Fabian Trautmann (rot) gegen Christoph Haas.

Wulfertshausen und Weilach marschieren davon. Türkspor weiter ohne Sieg.

Der SV Wulfertshausen und der TSV Weilach marschieren weiter vorne weg in der A-Klasse Aichach. Die Sportfreunde Bachern kehrten mit einem 4:0-Sieg von Türkspor Aichach heim.

Rinnenthal II – Wulfertshasuen 1:3

Tore 1:0 Luther (10.), 1:1 Weihers (14.), 1:2 Würsching (60.), 1:3 Würsching (85.) Gelb-Rot Kistler (89., BCR) Zuschauer 50.

TSV Schiltberg – Ottmaring II 1:2

Während sich die zweite Garnitur des SV Ottmaring etwas Luft vom Tabellenende verschafften konnte, rutscht die Seidel-Elf weiter in den Abstiegsstrudel. Pressesprecher Hartl sprach von einer vermeidbaren Heimniederlage: „Aber wir belohnen uns für den großen Aufwand einfach zu wenig.“ Vor dem Seitenwechsel notierte er sich reihenweise beste Chancen von Spielertrainer Christian Seidel, Alexander Geisler, Florian Ziegenaus und Florian Hartl. Zudem traf Seidel nur den Querbalken. Torhüter Dennis Schieck schlug eine Kerze und Florian Ziegenaus war nicht energisch beim Abwehrversuch. Benjamin Trinkl brachte somit die Gäste mit dem Pausenpfiff in Führung. Hoffnung keimte wieder auf, als Marco Bichlmaier eine Freistoßvorlage von Seidel mit dem Kopf zum Ausgleich ins Tor beförderte. Fünf Minuten später jubelten aber wieder die Ottmaringer, als Trinkl erneut traf. Hektik kam in der Schlussphase auf. Schiedsrichter Simon Winterhalter zeigte Florian Endres (TSV) und Markus Appel (SVO) die Rote Karte wegen Unsportlichkeiten und Manuel Seifert (TSV) sah Gelb-Rot.

Tore 0:1 Trinkl (45.), 1:1 Bichlmaier (62.), 1:2 Trinkl (67.) Rot Endres (TSV), Appel (SVO) Gelb-Rot Seifert (TSV, alle 88.) Zuschauer 50.

FC Tandern – SG Mauerbach 2:0

In einer ausgeglichenen Partie konnte Mauerbach bis zur 70. Minute einen Gegentreffer vermeiden. Dann passte Dominik Glas nach einen Eckball quer zu Thorsten Stemate, der ungehindert zur Tanderner Führung einschieben konnte. Fünf Minuten später startete Jonas Kölbl von der Mittellinie ein Solo und krönte es mit dem 2:0-Endstand.

Tore 1:0 Stemate (70.), 2:0 Kölbl (75.) Zuschauer 100.

TSVWeilach – VfL Ecknach II 2:0

Der Gast aus Ecknach machte es dem Spitzenreiter sehr schwer. Erst in der Nachspielzeit konnte Matthias Merkl mit dem zweiten Treffer den Sieg festzurren. Zuvor hatten die Ecknacher durchaus die Ausgleichschance, aber Torhüter Krammer sicherte den Heimerfolg. Für die Pausenführung sorgte Roland Appel, der einen Steilpass von Slupik aufnahm und vollendete.

Tore 1:0 Appel (40.), 2:0 Merkl (90.) Zuschauer 50.

Hollenbach II – Laimering/Rie. 0:0

Beide Mannschaften neutralisierten sich in Mittelfeld. Erst in der Endphase kam die Heimelf besser zurecht und hatte durch Stefan Dax eine gute Möglichkeit, aber Torhüter Schmidberger klärte. Auch einen Freistoß von Fabian Trautmann kratzte der Laimeringer Schlussmann aus dem Toreck.

Zuschauer 80.

Türkspor Aichach – Bachern 0:4

Die Sportfreunde Bachern mussten knapp eine Stunde warten, ehe Schiedsrichter Peter Fiehl die Partie anpfiff. Eine Leichtathletikveranstaltung hatte die Verzögerung zur Folge. „Wir waren überhaupt nicht auf dem Platz“, war Türkspor-Coach Hüseyin Dagdelen mächtig angefressen. Seim Amt wird er deshalb auch im Winter niederlegen: „So macht es einfach keinen Spaß“. Schon in der fünften Minute drückte Sebastian Bradl ein Zuspiel von Tobias Rohrer ins Tor. Ein Doppelschlag vor dem Wechsel durch Julian Böhm und Lukas Lindler führte zum 0:3. Danach ging Bachern mit den Chancen nachlässig um. „Da hätten wir durchaus den Anschlusstreffer erzielen können“, so Dagdelen. Julian Böhm gelang mit einem Alleingang der Endstand. (r.r)

Tore 0:1 Bradl (5.), 0:2 Böhm (26.), 0:3 Lindler (28.), 0:4 Böhm (61.) Zuschauer 50.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren