1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. TSV Rehling findet Trainer: Mark Huckle übernimmt im Sommer

Fußball-Kreisklasse

13.01.2020

TSV Rehling findet Trainer: Mark Huckle übernimmt im Sommer

Das ist der neue Mann auf der Kommandobrücke der Rehlinger Fußballer. Mark Huckle links, noch in Diensten des TSV Meitingen, wird zu Beginn der nächsten Saison als Spielertrainer in Rehling agieren und er hofft, wie auch Fußball- Abteilungsleiter Manuel Rauscher rechts, dass dies dann auch weiterhin in der Kreisklasse sein wird.
Bild: Josef Abt

Mark Huckle feiert im Sommer seinen Einstand als Trainer. Die erste Station des 30-Jährigen wird der TSV Rehling sein. Warum der frühere Gersthofener und aktuelle Meitinger über den Lech wechselt.

Dass Thomas Schmid und Wolfgang Cabel am Saisonende als Trainer beim TSV Rehling aufhören werden, war bereits bekannt. Nun präsentierte der Sportliche Leiter des TSV Manuel Rauscher den Nachfolger. Ab Sommer wird mit Mark Huckle ein Trainerneuling die Kommandos beim Kreisklassisten geben. Der 30-Jährige, wohnhaft in Großaitingen, ist derzeit beim Bezirksligisten TSV Meitingen als Verteidiger absoluter Stammspieler. Huckle war in seiner A-Jugendzeit schon Spieler in Karlsruhe und Hoffenheim, später kickte er noch in der Landesliga für den TSV Gersthofen und den TSV Friedberg, bevor er nach Meitingen wechselte.

Das hat der TSV Rehling mit Mark Huckle vor

Huckle wird im April auch die Trainerlizenz erwerben. Für Rauscher war Huckle schon länger der Wunschkandidat für den Trainerposten. Der Abteilungsleiter macht aber auch klar: „Wir haben eine sehr schwere und wichtige Rückrunde vor uns. Auf den verbleibenden Spielen muss der Fokus gelegt sein. Die Spieler sollen auch wissen, dass es sich lohnt, um den Klassenerhalt zu kämpfen, um dann mit dem neuen Mann wieder nach oben blicken zu können.“

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren