Newsticker

Zahl der Corona-Neuinfektionen erreicht höchsten Wert seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Wer läuft als Erster durchs Ziel?

Laufsport

10.05.2019

Wer läuft als Erster durchs Ziel?

Der Adelzhausener Benjamin Dillitz (Startnummer 881) gehört über die zehn Kilometer am Sonntag in Aichach zu den Titelkandidaten. Im vergangenen Jahr siegte Dillitz beim Wittelsbacher Straßenlauf. Die Konkurrenz ist in diesem Jahr allerdings groß.
Bild: Horst Kramer

Bei bayerischen Zehn-Kilometer-Meisterschaften in Aichach am Sonntag macht sich Benjamin Dillitz aus Adelzhausen Hoffnungen aufs Podest. Es ist noch mehr geboten

Es wird spannend am Sonntag, wenn der LC Aichach die bayerischen Zehn-Kilometer-Straßenlaufmeisterschaften austrägt. Rund 250 Läufer sind angemeldet, darunter zahlreiche prominente Namen sowie bestens bekannte Aktive aus der Region.

Nachmeldungen sind nicht möglich. Wer trotzdem aktiv Meisterschaftsluft schnuppern will, kann das bei den Rahmenwettbewerben: beim Fünf-Kilometer-Hobbylauf, der zeitgleich mit dem Hauptrennen um 10.30 Uhr gestartet wird, oder beim Kinderlauf, der um 10.31 Uhr angeschossen wird (Nachmeldungen vor Ort möglich).

Im vergangenen Jahr holte sich Johannes Hillebrand (LG Stadtwerke München), der Dreikönigslauf-Sieger von 2018, die bayerische Krone, in 31:38 Minuten. „Ich möchte versuchen, meinen Titel zu verteidigen“, kündigt der mittlerweile 40-Jährige an. Mit dem 31-jährigen Sebastian Reinwand bekommt er es mit einem namhaften Gegner zu tun. Der Mittelfranke beendete im vergangenen Jahr seine Profilaufkarriere – bei der EM in Berlin hatte er den Deutschen Leichtathletikverband über die Marathondistanz vertreten. Reinwand ist mit einer Zeit von 29:51 Minuten aus dem vergangenen Jahr gemeldet, heuer erzielte er Ende März 32:03 Minuten – eine Zeit, die auch Hillebrand drauf hat. Allerdings auch andere, zum Beispiel Patrick Weiler (Meldezeit: 31:18), Tobias Gröbl (LG Zusam, 32:07), der Gilchinger Florian Wenzler (LG Würm Athletik, 32:47) und nicht zuletzt der Adelzhausener Benjamin Dillitz (LG Stadtwerke München), der als einziger die Strecke kennt, weil er im vergangenen Jahr den Wittelsbacher Straßenlauf des LC Aichach in 32:48 Minuten gewann.

Wer läuft als Erster durchs Ziel?

Einer der Top-Favoriten bei den M50-Herren ist Georg Steinherr (LC Aichach),Teamkollege Rudolf Hartl könnte bei den M65-Athleten auf dem Stockerl stehen. Der derzeit schnellste LCA-Mann, Michael Harlacher, darf auf einen Platz unter den zehn besten M35-Läufern spekulieren. Alexander Wehle, Martin Bichlmeier und Joachim Schmaus sind bei den M45-Läufern für eine Überraschung gut.

Bei den Frauen ist die Vorjahresmeisterin Brendah Kebaya (LG Bamberg) die große Favoritin. Sie siegte vor elf Monaten in 33:37 Minuten; Mitte April erzielte die Oberfränkin 35:24 Minuten. Eine Zeit, bei der auch die 23-jährige Maria Kerres (SCW Regensburg) mithalten kann. Hannah Sassnink (LC Aichach) darf mit ihrer aktuellen Bestzeit (38:31, erzielt am 1. Mai in Dachau) auf einen Top-Ten-Platz in einem insgesamt starken Frauenfeld hoffen. Auch sollte man auf Magdalena Reinhold (TSV Wolnzach) achten, der „Shooting-Star“ des IN-Laufcups. Die Lokalmatadorinnen Verena Bayr und Karina Fitz-Helbig (LC Aichach) sind ebenfalls am Start.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren