Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Ammersee)
  3. Kommentar: Die Terroranschläge in New York bleiben allgegenwärtig

Die Terroranschläge in New York bleiben allgegenwärtig

Kommentar Von Frauke Vangierdegom
11.09.2021

Die Angst vor weltweitem Terror und Gewalt ist 20 Jahre nach den Anschlägen auf das World Trade Center aktueller denn je, glaubt AK-Redakteurin Frauke Vangierdegom.

Am 11. September 2021 jähren sich die Terroranschläge auf das World Trade Center in New York zum 20. Mal. Wohl kaum jemand, der damals vor dem Fernseher saß, weiß heute nicht mehr, aus welcher Alltagsbeschäftigung er oder sie herausgerissen wurde. Denn jener 11. September 2001 gehört zu den Tagen im Leben eines Menschen, die man nie mehr vergisst.

Die Unfassbarkeit des Geschehens bleibt

Die Unfassbarkeit des Geschehens ist bis heute geblieben. Und auch die Sorge, dass ähnliche oder noch verheerendere Anschläge die Menschheit erschüttern können. Die aktuelle Lage in Afghanistan trägt das Ihre dazu bei: Seit dem Abzug westlicher Truppen sind die Taliban nicht nicht mehr aufzuhalten und diktieren mit Brutalität und Grausamkeit das Geschehen. Mit ihrer Machtübernahme wächst auch die Sorge vor neuem Terror.

Da ist es egal, ob von den Taliban die Rede ist, vom sogenannten Islamischen Staat (IS) oder von Al Quaida, auf deren Konto der 11. September 2001 geht – in diesen Tagen, in denen die brennenden und einstürzenden Türme von New York wieder vermehrt im Fernsehen zu sehen sein werden, wird sie wieder allgegenwärtig: Die unermessliche Gewalt, die in Teilen der Erde herrscht, und die Gewissheit, dass es Tage (und damit sind nicht nur schöne gemeint oder solche, die uns persönlich betreffen) gibt, die man nie vergisst.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.