Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Ammersee)
  3. Kommentar: Wir wissen doch, was in Sachen Klimaschutz zu tun wäre

Wir wissen doch, was in Sachen Klimaschutz zu tun wäre

Sibylle Reiter ist freie Mitarbeiterin beim Ammersee Kurier.
Kommentar Von Sibylle Reiter
20.07.2021

Plus Ammersee Kurier-Mitarbeiterin Sibylle Reiter ist sich angesichts der dramatischen Bilder aus den Überschwemmungsgebieten sicher, dass jeder einzelne seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann und muss.

Politikerinnen und Politiker fahren gerade wieder in Überschwemmungsgebiete, zeigen sich betroffen, trösten, versprechen schnelle Hilfe, loben Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt. Alles richtig, aber wir wissen doch, was wirklich zu tun wäre. Spätestens seit Gründung der Grünen und der ÖDP vor 40 Jahren ist der Klimawandel Thema. Und mindestens seit der Zeit gibt es Initiativen gegen die Begradigung von Flüssen und Bächen, für den Erhalt der Wälder als Wasserspeicher, für weniger Bodenversiegelung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.