Newsticker
Finnisches Parlament stimmt Nato-Mitgliedsantrag zu
  1. Startseite
  2. Ammersee
  3. Ammersee: Haben die Raistinger kein Interesse an der Zukunft ihrer Gemeinde?

Ammersee
07.12.2021

Haben die Raistinger kein Interesse an der Zukunft ihrer Gemeinde?

Aus ihrer Enttäuschung über das in der Bevölkerung scheinbar vorherrschende Desinteresse an der Zukunft ihres Ortes machen die Raistinger Gemeinderatsmitglieder keinen Hehl.
Foto: Alfred Schubert

Plus 339 Raistingerinnen und Raistinger beteiligten sich an einer Umfrage in Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzepts. Der Gemeinderat ist enttäuscht.

Eine große Enttäuschung machte sich unter den Raistinger Gemeinderatsmitgliedern breit, als ihnen Bürgermeister Martin Höck (NBBL) in der jüngsten Sitzung eine erste Auswertung einer Umfrage präsentierte, mit der die Vorstellung der Bürger von der Zukunft ihrer Gemeinde ermittelt werden sollte. Nur 339 Bürger hatten sich laut Bürgermeister daran beteiligt. Dies sei zwar laut Amt für ländliche Entwicklung, von dem die Umfrage ausgeht, „ein Spitzenwert“, so Höck, mehrere Gemeinderätinnen und Gemeinderäte sehen darin jedoch ein Zeichen von überwiegendem Desinteresse an der Zukunft des Dorfs, da die „Lena“-Umfrage im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzepts gemacht wurde. Die Abkürzung steht dabei für „Ländliche Entwicklung. Nachhaltig“.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.