Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Ammersee
  3. Dießen: Flohmarkt in Dießen: Sachen vom Kuscheltier bis zum OP-Besteck

Dießen
06.08.2023

Flohmarkt in Dießen: Sachen vom Kuscheltier bis zum OP-Besteck

Regen und Wind haben am Sonntag dafür gesorgt, dass der Ansturm der Besucher und Standbetreiber beim Dießener Flohmarkt kleiner als in früheren Jahren ausgefallen ist.
Foto: Gerald Modlinger

Das launige Sommerwetter sorgt dafür, dass der Dießener Flohmarkt am See etwas kleiner als gewöhnlich ausfällt. Doch auch so ist das Angebot wie immer umfassend.

Wenn es schon am Vorabend stürmt und regnet und auch am Morgen der Himmel wolkenverhangen ist, dann sind das nicht die besten Voraussetzungen für einen großen Ansturm bei einer Freiluftveranstaltung. So hat am Sonntag auch der große Dießener Flohmarkt in den Seeanlagen etwas unter dem derzeit wechselhaften Sommerwetter gelitten. Die Besucher verteilten sich locker über das Festplatz-Gelände. Statt der angemeldeten rund 400 Stände waren nach Schätzung von Veranstalter Peter Kaun junior nur knapp 300 tatsächlich aufgebaut worden. "Wichtig ist, dass das Angebot stimmt", meinte er kurz vor Mittag, als nach einem kurzen Regenschauer wieder die Sonne durch die Wolken blinzelte.

Bei einer Veranstaltung von der Größe des Dießener Flohmarkts war aber auch bei nicht optimalen Wetterbedingungen das Angebot umfassend. Allerdings packten manche nicht wetterfeste Aussteller mittags schon wieder ein oder mussten die Waren zeitweise mit Planen vor Regen schützen. Gleich am Eingang am Fußgänger-Bahnübergang waren die Kinder-Stände platziert, allerdings auch deutlich weniger als in früheren Jahren. Elisabeth und Josephine aus München, die ihrer Kinderzeit inzwischen entwachsen sind, trennen sich von DVDs, Spielen und auch ihrem ersten Englisch-Bildwörterbuch. "Die müssen alle weg, die Sachen", sagen sie, für ein bis zwei Euro wartet die Stücke auf neue Besitzer. Einiges ist am Vormittag schon verkauft, an die 30 Euro haben sie bereits eingenommen.

Der Flohmarkt-Verkauf soll den nächsten Einkauf bei Ikea finanzieren

Gleich daneben gibt es bei einem Familienstand sogar Kuscheltiere zu kaufen. "Es sind nicht die wichtigsten", versichert der Vater eines noch kleineren Buben, und so geht es noch ein paar Stände weiter bis zu Julina und Emilia aus Landsberg: "Wir haben unseren ganzen Gruschtelraum ausgeräumt", erzählen die beiden. Der Flohmarkt-Erlös soll den Grundstock für die Dinge bilden, die man so für einen Lebensraum für die Jugendzeit benötigt. "Damit gehen wir zu Ikea."

Wenn Kinder groß werden, ist die Zeit, sich von einigen Dingen zu trennen: Elisabeth und Josephine aus München hatten daher beim Dießener Flohmarkt einiges Spielzeug anzubieten.
Foto: Gerald Modlinger

Ansonsten ist, wie es so schön heißt, eigentlich für jeden was dabei, vor allem für diejenigen, die an der analogen Zeit hängen: Ein Mann hat einen Globus gekauft, es ist doch anschaulicher, den Kindern damit zu zeigen, wo in Russland die Oma wohnt, als das Handy dafür zu nehmen. Schreibgeräte, metallene Werbeschilder, CDs und DVDs, dazu Hausrat aller Art und Schmückendes sind zu finden und etliche Stände mit Bekleidung, die es von der Auswahl her mit mancher Boutique aufnehmen können. "Unsere Sachen stammen von zwölf verschiedenen Leuten", heißt es in einem Pavillon mit Damen- und Herrenbekleidung, es gebe ja dauernd etwas, was ausgemustert werden kann, sagt eine der Verkäuferinnen, "mal ist etwas zu groß, mal wird es zu klein". 

Nicht nur das Angebot macht einen Rundgang über den Flohmarkt unterhaltsam

Nicht alles, was auf den Ständen so ausgebreitet wird, so könnte man gelegentlich den Eindruck gewinnen, ist Gebrauchtware, sondern sieht ziemlich neu aus. Ein heikles Thema bei Flohmärkten. Aber von Neuware wird natürlich kein Flohmarktverkäufer sprechen wollen, lieber von "Sammlungsauflösung". 

Lesen Sie dazu auch
Einige nicht wetterfeste Standbetreiber packten bei zeitweisem Regen und Wind beim Dießener Flohmarkt vorzeitig wieder ein.
Foto: Gerald Modlinger

Aber gehen wir weiter, vorbei an den vielen Merkwürdigkeiten, die ein solcher Flohmarkt zu bieten hat. Das sind nicht nur Sachen, sondern auch unterhaltsame Aussteller wie der Mann, der eine reichliche Auswahl an OP-, Friseur- und Zahnarzt-Gerätschaften anbietet. Ein weiteres Anzeichen für die Schwierigkeiten bei der Gesundheitsversorgung? "Der Trend geht zur Heim-OP", ruft er launig einer Kundschaft zu, die offenbar im Hinblick auf die Pflege und Behandlung ihres Hundes einkauft.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.