Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Ammersee
  3. Dießen: In Dießen wird nur das Notwendigste für den Verkehr gemacht

Dießen
20.10.2023

In Dießen wird nur das Notwendigste für den Verkehr gemacht

Bis zu einem kompletten Ausbau von Hofmark (Bild) und Herrenstraße in Dießen wird auf diesen beiden Straßen nur das Notwendigste gemacht, aktuell werden die Unebenheiten etwas ausgeglichen.
Foto: Gerald Modlinger

Eine Nacht lang bessert das Staatliche Bauamt Hofmark und Herrenstraße in Dießen aus. Doch wann kommt der große Ausbau der viel befahrenen Ost-West-Achse?

Es war nur "das absolut Notwendige", so der für den Landkreis Landsberg zuständige Abteilungsleiter beim Staatlichen Bauamt Weilheim, Andreas Lenker, das in der Nacht auf Freitag an der Herrenstraße und der Hofmark in Dießen gemacht worden ist. Während der Nachtbaustelle zwischen 18.30 und 5.30 Uhr wurde bergauf der Asphaltwulst abgefräst und ein zwei Meter breiter Fahrbahnstreifen neu asphaltiert.

Diese kleine Maßnahme hatte das Staatliche Bauamt bereits im Frühjahr angekündigt, und dabei wird es auf der inzwischen erheblich sanierungsbedürftigen Staatsstraße durch Dießen vorerst bleiben. Wann der seit rund 20 Jahren diskutierte große Ausbau der viel befahrenen Ost-West-Achse kommt, ist weiterhin offen. "Um es ganz direkt zu sagen, wir warten auf die Gemeinde", sagt Abteilungsleiter Lenker. Zwei Abstimmungstermine haben bereits stattgefunden, demnächst solle ein aktueller Entwurf dessen, was der Markt Dießen plane, vorgelegt werden. Bis dann tatsächlich gebaut wird (dabei geht es nicht nur um die Fahrbahn, sondern auch um Kanal und Wasserleitung) könnte aber noch einige Zeit vergehen. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

22.10.2023

Als Anwohner der Hofmark stimme ich Andreas Lenker zu: der Baustellenlärm war nicht heftiger, als der Verkehrslärm tagsüber. Er war schlicht genauso laut. Nur tagsüber schläft man gewöhnlich nicht, außer man arbeitet im Schichtdienst. Was ich nicht verstehe, und das schon bevor ich nach Dießen gezogen bin, ist, warum der Verkehr Richtung Landsberg bewusst via Ausschilderung durch die Herrenstraße / Hofmark geleitet wird. Die Kapazitäten für rund 10.000 Kfz inkl. Schwerlastverkehr am Tag sind hier schon seit Jahren nicht mehr vorhanden. Warum wird der Verkehr Richtung Landsberg an der Rathauskreuzung nicht geradeaus geschickt? In Utting geht es kurz nach Ortseingang links nach Landsberg. Die Belastung für Utting hält sich in Grenzen und die Straße ab Kreuzung Dießen ist breiter und durch Ebenmäßigkeit auch durch Beschleunigungsgeräusche bzw. hochtouriges Fahren auf steigender Strecke verschont. Wenn die Lkws durch die Hofmark fahren, vibrieren die Wände. Zudem fahren viele Pkw mit Anhänger hier durch und durch den schlechten Zustand der Straße "scheppert" es ordentlich. Vom Lärm der Motorradfahrer, Oldtimerralleys etc. abgesehen. Diese Zustände sind nicht neu. Ebensowenig wie das langsame Mühlrad der Bürokratie, konstruktiv und in "weniger als einem Lebensjahr" zu lösen.