Startseite
Icon Pfeil nach unten
Ammersee
Icon Pfeil nach unten

Kommentar: Ammersee: Wenn Gehölze ein Dorn im Auge sind

Kommentar

Ammersee: Wenn Gehölze ein Dorn im Auge sind

Gerald Modlinger
    • |
    Der Zustand der Kiesufer an der Ostseite des Ammersees beschäftigt immer wieder Anwohner und Naturschützer. Unser Foto zeigt eine Begehung unter anderem mit dem Biologen Burkhard Quinger (mit Hut) im Jahr 2015.
    Der Zustand der Kiesufer an der Ostseite des Ammersees beschäftigt immer wieder Anwohner und Naturschützer. Unser Foto zeigt eine Begehung unter anderem mit dem Biologen Burkhard Quinger (mit Hut) im Jahr 2015. Foto: Stephanie Millonig/Archiv

    Dass man am Ufer nicht viel vom See sieht, ist an vielen Stellen am Ammersee so. Oft versperren Seegrundstücke mit hohen Zäunen und Hecken den Blick, daneben schreitet seit Jahrzehnten aber auch die Verbuschung der Ufer voran, die mal wieder vom Verein

    Diskutieren Sie mit
    0 Kommentare
    Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden