Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Ammersee
  3. Schondorf: Das Bürgerbudget in Schondorf könnte auch Störchen gefallen

Schondorf
06.03.2024

Das Bürgerbudget in Schondorf könnte auch Störchen gefallen

In Schondorf hilft das Bürgerbudget nach, damit sich vielleicht doch Störche in der Gemeinde ansiedeln.
Foto: Pia Bayer/dpa (Symbolbild)

Die "Ideen für Schondorf" gehen in eine neue Runde: Welche Projekte, die aus der Bürgerschaft vorgeschlagen worden sind, heuer umgesetzt werden können.

Auch in diesem Jahr sollen wieder einige Ideen für Schondorf verwirklicht werden. In der jüngsten Sitzung fasste der Gemeinderat einen entsprechenden Beschluss, nachdem zuvor die Bürgerschaft aufgerufen gewesen war, ihre Favoriten zu benennen.

Auf Platz Numero eins war dabei die Idee gekommen, quasi den Rohbau für ein Storchennest (gemeint ist ein Baumstamm mit einer Art Plattform) zu errichten, auf dem sich ein Paar dieser beliebten Vögel einnisten und Junge aufziehen könnte. Im vergangenen Jahr, berichtet Bürgermeister Alexander Herrmann, habe es bereits Anzeichen gegeben, dass sich auch in Schondorf Störche niederlassen könnten. Auf dem Sendemasten der Deutschen Bahn am Bahnhof habe sich damals eine Störchin niedergelassen, die beobachtet habe, wie tauglich sich vier männliche Störche für den Nestbau erwiesen, die eifrig Zweige heranschafften. Allerdings ließen sich die Tiere dann doch nicht in Schondorf nieder. Vielleicht geschieht dies aber in Zukunft: Denn die bei den Schondorfer beliebteste Bürgerbudget-Idee war die Sache mit dem künstlichen Nest, das nun in der Oberschondorfer Flur in Richtung Hechenwang errichtet werden soll.

Das Projekt Freiluft-Kino wurde zurückgezogen

Auf Platz wurde das Projekt "Outdoor-Kino" gewählt, das man in Schondorf bereits in einem der beiden Corona-Sommer erleben konnte. Allerdings wird es zunächst keine Neuauflage geben. "Die Idee ist leider zurückgezogen worden", bedauert der Bürgermeister.

Erledigt hat sich auch bereits der Kicker für das Jugendhaus. Dieses Spielgerät könne durch eine private Spende beschafft werden, noch dazu in einer viel besseren Ausführung als im Projektvorschlag angedacht, wie Herrmann anmerkte.

Die Weiterentwicklung des Bücherschranks kommt auf Platz vier

Auf Platz vier kam die Idee eines "Fair-Tausch-Schranks". Dieser soll wie ein Bücherschrank funktionieren, allerdings mit dem Unterschied, dass dort nicht nur Bücher, sondern auch andere nützliche Dinge hineingestellt und herausgenommen werden können. 

Lesen Sie dazu auch

Ebenso soll eine mobile Torwand beschafft werden, eine Idee des TSV Schondorf. Diese könnte dann für verschiedene Veranstaltungen zur Verfügung gestellt werden, ist die Idee dahinter.

Die vierte Idee, die mit dem 10.000-Euro-Budget noch umgesetzt werden kann, ist ein Sonnensegel für den Spielplatz auf dem ehemaligen Prix-Gelände. Für weitere Vorschläge war im Bürgerbudget-Topf dann kein Geld mehr vorhanden.

Welche Bürgerideen aus dem vergangenen Jahr umgesetzt wurden

Zu den im vergangenen Jahr ausgewählten Ideen für Schondorf kann weitgehend Vollzug gemeldet werden. Das gilt laut Herrmann für die Fahrrad-Reparaturstation, die Pflanzung von Obstbäumen, die Bücherbox in der Seeanlage, den Fair-O-Mat mit fair gehandelten Süßigkeiten im Bahnhof, die Ludothek (Gesellschaftsspiele zum Ausleihen) in der Gemeindebibliothek und auch für die Pizzakarton-Box am Rathausbrunnen. Allerdings habe sich der davon erhoffte positive Effekt auf die Sauberkeit nicht in vollem Umfang erfüllt, merkte Herrmann auf Nachfrage an. Nicht umgesetzt worden sei der Schondorfer Glücksindex. 

Daneben ist beim Bürgerbudget noch eine Personalie zu vermelden: Die neue Beauftragte dafür ist Grit Schmitt. Der bisherige Beauftragte David Weingartner habe seine Tätigkeit beendet, weil er aus Schondorf wegziehen werde, so Herrmann. 

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.