Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Altenmünster-Baiershofen: Blockheizkraftwerk in Baiershofen steht in Flammen

Altenmünster-Baiershofen
28.09.2021

Blockheizkraftwerk in Baiershofen steht in Flammen

In Baiershofen steht eine Scheune in Brand.
Foto: Marcus Merk

In Baiershofen steht am späten Dienstagnachmittag das Blockheizkraftwerk in einer Scheune in Flammen. Der Schaden ist enorm, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

In Altenmünsters Ortsteil Baiershofen ist am späten Dienstagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Nach Informationen des Polizeichefs Raimund Pauli aus Zusmarshausen handelt es sich um ein Blockheizkraftwerk, das mit Pellets betrieben wird. Zahlreiche Feuerwehren aus den umliegenden Ortschaften waren im Einsatz. Der Schaden ist enorm.

Um den Vollbrand unter Kontrolle zu bekommen, waren die Feuerwehren aus Baiershofen, Altenmünster, Zusmarshausen, Unterschöneberg, Zusamzell und Wörleschwang im Einsatz.
11 Bilder
Brand in Baiershofen: Die Bilder vom Einsatz
Foto: Marcus Merk

"Bislang ist die Ursache, wie es zum Ausbruch des Feuers kommen konnte, nicht geklärt", sagte Pauli am Abend unserer Redaktion. Um den Vollbrand unter Kontrolle zu bekommen, waren die Feuerwehren aus Baiershofen, Altenmünster, Zusmarshausen, Unterschöneberg, Zusamzell und Wörleschwang im Einsatz. Erschwerend hinzu kam, dass auf dem Dach der Scheune eine Photovoltaikanlage installiert war.

Brand in Baiershofen: Eine Nachbarhaus muss evakuiert werden

Dank des schnellen Eingreifens konnte zwar ein Überspringen auf benachbarte Wohngebäude verhindert werden. "Eine Person aus dem Nachbarhaus wurde aber vorsorglich in Sicherheit gebracht und musste ihr Anwesen verlassen", sagte Pauli. Glücklicherweise habe es aber keine Verletzten gegeben, der Sachschaden aber ist sehr hoch.

Der Schaden an der Scheune beträgt mindestens eine halbe Million Euro.
Foto: Marcus Merk

"Nach ersten Schätzungen dürfte sich der Schaden auf mindestens eine halbe Million Euro belaufen", sagt Pauli. Die Kriminalpolizei Augsburg hat daher bereits die Ermittlungen aufgenommen, um zu klären, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Für die Löscharbeiten musste auch die Dorfstraße in Baiershofen komplett gesperrt werden. "Die Sperrung wird wahrscheinlich noch bis in die Abendstunden dauern", schätzt Pauli. Für die Einsatzkräfte aber ist die Arbeit dann immer noch nicht beendet. Einige müssen die ganze Nacht über eine Brandwache halten, damit mögliche Glutnester nicht das Feuer erneut entfachen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.