Newsticker
Bundesregierung stuft mehr als 20 Länder als Hochrisikogebiete ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Am Donnerstag startet das Open-Air-Kino im Gartenhallenbad Stadtbergen

Stadtbergen

04.08.2020

Am Donnerstag startet das Open-Air-Kino im Gartenhallenbad Stadtbergen

Die Montage zeigt, wie die aufblasbare Leinwand auf der Liegewiese im Gartenhallenbad stehen soll. Am Donnerstag soll der erste Film laufen.
Bild: Susanne Schubert (Bildmontage)

Plus Ab Donnerstag gibt es im Gartenhallenbad Stadtbergen erstmals ein Open-Air-Kino. Wie es dazu kam und was es am ersten Wochenende zu sehen gibt.

Kino im Liegestuhl oder auf der Picknickdecke erleben, das wird es jetzt auch in Stadtbergen geben. Im Gartenhallenbad startet am Donnerstag, 6. August, auf großer Leinwand ein Open-Air-Kino, das bis zum Ende der Sommerferien (6. September) immer von donnerstags bis sonntags geöffnet hat.

Start ist mit einem Klassiker des Freiluftkinos, „Leberkäsjunkie“. Möglich wird das Sommerkino der KinoGruppeRusch dadurch, dass es das Autokino in Königsbrunn inzwischen nicht mehr gibt. Dort hatte der Kinounternehmer auf dem in diesem Jahr nicht genutzten Gautsch-Platz ein Autokino bis Anfang Juli installiert.

Und nun ist diese Leinwand frei geworden, sagt Rusch-Marketing-Leiterin Susanne Schubert. Es handelt sich um eine aufblasbare Leinwand, die gut zu transportieren ist. Weil das Gartenhallenbad in Stadtbergen in diesem Jahr nur in ganz kleinem Umfang funktionieren kann, kommen sich Kino und Badebetrieb nicht in die Quere. Bis 18 Uhr kann das Bad bislang lediglich genutzt werden – und dann auch nur von jeweils 30 Personen pro Zeitfenster. Wenn diese gegangen sind, können ab 20 Uhr die Kinogäste kommen.

Ins Open-Air-Kino in Stadtbergen kommen etwa 200 Gäste

Noch steht nicht genau fest, wie viele das pro Aufführung sein dürfen, Susanne Schubert rechnet aber mit etwa 200 Personen. „Wir müssen in dieser Woche noch genau ausmessen, wie wir die Liegewiese am besten nutzen können“, sagt sie. Die Besucher bekommen dann eine Parzelle zugewiesen mit fester Bestuhlung oder auch Liegestühlen. „Man kann aber auch die Stühle wegschieben und sich auf die eigene Picknickdecke legen“, beschreibt sie. Wichtig sei dabei, in dem fest zugewiesenen Bereich zu bleiben. Neben Snacks wie Popcorn, das für viele zu einem Kinobesuch einfach dazugehört, wird auch der Kiosk geöffnet bleiben und Pommes und Burger anbieten.

Filme und Spielzeiten des Kinos im Gartenhallenbad

Start ist am Donnerstag mit dem Klassiker „Leberkäsjunkie“. Am ersten Wochenende werden außerdem „Little Woman“ und „Le Mans 66“ zu sehen sein. „Wir wollen eine Mischung aus jenen Filmen bieten, die in den vergangenen Wochen schon in den Auto- und Open Air-Kinos gut liefen und anderen Filmen, die in den vergangenen Wochen noch nicht so oft gezeigt wurden. In Königsbrunn kam übrigens am besten „Nightlife“ an, der auch in Stadtbergen zu sehen sein soll.

Stadtbergen hat auch schon das "Stadtfest to go" möglich gemacht

Möglich gemacht hat den Kinogenuss auch die unbürokratische Hilfe der Stadt Stadtbergen, freut sich Susanne Schubert. Die Stadt hatte auch schon mit einem abgespeckten Angebot des Stadtfests, mit einem „Stadtfest to go“ auf dem Sportplatz, versucht, die Corona-Zeit für ihre Bürger angenehmer zu machen. In Stadtbergen ist es das erste Mal, dass es ein Kino gibt. Eigentlich hatte die Stadt ein Open-Air-Kino, auch unabhängig von Corona, schon für das vergangene Jahr geplant, dazu gekommen war es aber nicht.

Die KinoGruppeRusch aus Aichach betreibt unter anderem auch das Cineplex in Meitingen, das seit wenigen Wochen wieder geöffnet hat. In den Kinos sind strenge Abstandsregeln einzuhalten, deshalb können von den Betreibern bei Weitem nicht alle Plätze besetzt werden. Der Kinobesuch in Stadtbergen ist übrigens auch spontan möglich. Empfehlenswert ist allerdings die Anmeldung online unter cineplex-openair.de. Die Filme starten um 21 Uhr.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren