Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Ausstellung: Hobby-Freunde präsentieren ihre Schätze

Ausstellung
17.11.2016

Hobby-Freunde präsentieren ihre Schätze

Die von Robert Eber hergestellten Sterne, die Gabi Weigl (links) und Daniela Mildner hier gerade in der Meitinger Rathausvitrine dekorieren, werden für einen guten Zweck verkauft.
Foto: Peter Heider

Reichhaltiges Angebot im Meitinger Rathaus und verkaufsoffener Sonntag

Zu ihrer Jahresausstellung laden die Hobby-Freunde Meitingen am Samstag, 19. und Sonntag, 20. November, jeweils von 10 bis 17 Uhr in die Räumlichkeiten des Meitinger Rathauses ein. Die Mitglieder des Meitinger Traditionsvereins präsentieren dabei den Besuchern und Gästen ihre im Verlauf des letzten Jahres entstandenen Exponate. Präsentiert werden Holzarbeiten, Krippen und die dazugehörenden Figuren, Schmuckstücke, Malarbeiten in Aquarell, Acryl und Öl sowie auf Seide, Papier und Holz. Außerdem werden Artikel in Tiffany-Technik und rostigem Metall gezeigt. Während der Ausstellung kann man den Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Zudem findet ein Sonderverkauf verschiedener handgefertigter Kunstwerke zugunsten der Kinder des Marienheims Baschenegg statt. Von den Hobby-Freunden werden die Kosten für das Material dieser Arbeiten übernommen, weshalb dem Kinderheim der gesamte Erlös überreicht werden kann.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.