Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Biberbach: Wie Leihoma Irmgard eine Familie in Biberbach unterstützt

Biberbach
22.11.2021

Wie Leihoma Irmgard eine Familie in Biberbach unterstützt

Seit drei Jahren ist Irmgard Gröger (rechts) die Leihoma von Patrisia und Patrik. Jessica Weglehner (links) von der St. Gregor Jugendhilfe besucht die Familie regelmäßig.
Foto: Steffi Brand

Plus Die St. Gregor Jugendhilfe sucht Ehrenamtliche im Kreis Augsburg, die Zeit in Familien mit Kindern verbringen. Wie Leihoma Irmgard Gröger aus Biberbach.

Mutig rutscht die dreijährige Patrisia an der Kletterstange beim Spielplatz in der Meitinger Nordfeldsiedlung hinunter. Das hat sie erst kürzlich gelernt und ihre Augen strahlen stolz, wenn es ihr glückt, rasch nach oben zu gelangen und in einem Affenzahn nach unten zu rutschen. Auch Patrik, ihr fünfjähriger Bruder, fetzt über die Spielfläche und zeigt stolz, wie gut er über das wackelige Spielgerät balancieren kann. Wichtig ist den Geschwistern – neben den neu erworbenen Fähigkeiten – vor allem auch eins: Oma muss zuschauen! Zu "ihrer" Oma, zu Irmgard Gröger aus dem Biberbacher Ortsteil Markt, kamen sie erst vor ziemlich genau drei Jahren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.