Newsticker

Maskenpflicht gilt in Deutschland weiterhin - auch im Einzelhandel
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Brückensanierung: Siegertshofen wird für Autos zur Sackgasse

Stauden

01.05.2020

Brückensanierung: Siegertshofen wird für Autos zur Sackgasse

Die Schmutterbrücke im Fischacher Ortsteil Siegertshofen wird umfangreich saniert. Das hat Folgen für den Verkehr.
Bild: Siegfried P. Rupprecht

Plus Im Fischacher Ortsteil werden ab Anfang Mai die Schmutterbrücke und im Innerortsbereich die Fahrbahn saniert. Die Vollsperrung wird einige Zeit dauern.

Eine umfangreiche Umleitungsstrecke müssen ab Mai Autofahrer hinnehmen, die von Fischach aus in Richtung Mickhausen wollen oder umgekehrt. Grund der Ausbremsung ist ein Bauvorhaben in Siegertshofen. Hier ein Überblick über das Projekt - und seine Folgen für die Verkehrsteilnehmer.

In Siegertshofen stehen umfangreiche Bauarbeiten an. Das hat Folgen für die Verkehrsteilnehmer.
Bild: Bernhard Weizenegger (Archiv)

In Siegertshofen wird die Schmutterbrücke saniert. Darüber hinaus erhält die Fahrbahn im Bereich der Ortsdurchfahrt eine neue Asphaltdecke. „Für das Gesamtprojekt fallen voraussichtlich Kosten in Höhe von 398.000 Euro an“, teilt die Sprecherin des Landratsamts, Kerstin Zoch, mit.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Schmutter schlängelt sich an der Mickhauser Straße in Siegertshofen idyllisch unter der Brücke hindurch. Doch der Schein trügt. Das Stahlbetonbauwerk mit einer Stützweite von knapp zwölf Metern weist einen maroden Zustand auf. Auf Dauer könne die Verkehrssicherheit ohne Abhilfe nicht gewährleistet werden, so das Landratsamt in seiner Einschätzung.

Die Sanierung der 1966 erbauten Brücke deutete sich bereits in einem Prüfbericht vor neun Jahren an. 2016 erfolgten zudem Baustoffuntersuchungen. Sie offenbarten eine Reihe von Bauwerksschäden und machten schließlich ein umfassendes Sanierungskonzept notwendig. Die nun zur Durchführung kommenden Baumaßnahmen garantierten eine nachhaltige Erhaltung und Wiederherstellung der Haltbarkeit und Verkehrssicherheit der Brücke, erläutert das Landratsamt.

Baustelle in Siegertshofen: Auch die Fahrbahn wird erneuert.
Bild: Silvio Wyszengrad (Symbol)

Das Sanierungsprojekt weist unter anderem die Erneuerung der Bauwerksabdichtung, der Auflegerfugen und der Kappen sowie Betoninstandsetzungen an einzelnen Schadstellen der Widerlager und des Überbaus auf. Durchgeführt werden in diesem Zusammenhang auch die Erneuerung des Fahrbahn- und Gehwegbelags und des Geländers. Abrundung findet das Bauprojekt in geringfügigen Ergänzungen zur Sicherung der Böschung.

Im Zuge der Brückensanierung nehmen die Projektersteller die Gelegenheit wahr, die Fahrbahn zu erneuern. So wird die Asphaltschicht im Innerortsbereich der Kreisstraße A2 auf einer Länge von rund 430 Meter erneuert. Dabei fräsen Arbeiter die vorhandene Deckschicht in einer Stärke von 3,5 Zentimeter ab. Die zu asphaltierende Fläche beträgt circa 2900 Quadratmeter. Für die Sanierung der Brücke und der Fahrbahn plant das Landratsamt Baukosten in Höhe von 354000 Euro sowie Nebenkosten von 44.000 Euro ein.

Brücke in Siegertshofen: Bauzeit bis mindestens Ende August

Die Sanierungsmaßnahmen ziehen eine Vollsperrung des Durchgangsverkehrs nach sich. Sie findet ab Mai statt. Wenn alles nach Plan läuft und auch die Witterungsverhältnisse mitspielen, dauert die Bauzeit rund vier Monate, also bis Ende August.

Dazu gibt es eine ausgeschilderte Umleitungsstrecke. Sie verläuft von Siegertshofen über Fischach, Langenneufnach und Mickhausen wieder zurück nach Siegertshofen. Nicht von dieser Sackgassensituation in Siegertshofen betroffen sind Fußgänger und Radfahrer. Für sie wird in der Nähe der Schmutterbrücke ein Behelfsübergang errichtet.

Baustelle wirkt sich auf die Regionalbuslinien aus

Die Sanierungsarbeiten tangieren allerdings auch AVV-Regionalbuslinien. So gilt für die Linien 606 und 607 ein Baustellenfahrplan. Darin werden die Ortschaften Siegertshofen, Tronetshofen und Willmatshofen über zusätzliche Fahrten angebunden. Diese gehen teilweise zum einen direkt nach Gessertshausen, zum anderen müssen Fahrgäste an der Haltestelle Fischach, Marktplatz, in reguläre Fahrten der AVV-Regionalbuslinien umsteigen. Die Abfahrtszeiten werden deshalb an allen Haltestellen angepasst. Auf den Linien 706 und 707 entfällt die Haltestelle Siegertshofen ersatzlos.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.


Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren