Newsticker

Gesundheitsminister: Keine Fans in Bundesliga-Stadien bis 31. Oktober
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. CSU: Herrmann löst Heinrich vorerst ab

Politik

16.06.2020

CSU: Herrmann löst Heinrich vorerst ab

Horst Heinrich
2 Bilder
Horst Heinrich

In Diedorf möchte sich der bisherige Ortsvorsitzende dem Gemeinderat widmen

Nach vier Jahren tritt Horst Heinrich als Ortsvorsitzender der CSU Diedorf-Biburg zurück. Konzepte wie der CSU-Bürgerratsch, das Preisschafkopfturnier und die Betriebsbesichtigungen wie auch diverse Einzelveranstaltungen wurden von Heinrich nach der Kommunalwahl in Jahr 2014 ins Leben gerufen.

„Das schlechte Ergebnis in 2014 hat mich sehr gewurmt“, erklärt Heinrich, „deshalb war es mein Ziel, der CSU in Diedorf wieder neues Leben einzuhauchen. Dabei habe ich viele engagierte, junge und kluge Personen kennengelernt, die sich für die Ziele Diedorfs genauso einsetzen wollten. Und so konnten wir die CSU wieder in die Erfolgsspur bringen“.

Zwar konnte zuletzt der Bürgermeisterkandidat bei einem ganz knappen Ergebnis nicht durchgesetzt werden, dennoch gab es fast eine Verdopplung der Sitze im Rat. Mit der Kooperation im Rat mit anderen Gruppierungen konnte gemeinsam eine deutliche Mehrheit erzielt werden. „Ich möchte mich nun auf mein Amt als Gemeinderat und Fraktionsvorsitzender konzentrieren und mein Engagement zielgerichtet in den Auftrag der Diedorfer Bürger stellen“ erläuterte Heinrich, der somit der CSU Diedorf erhalten bleibt.

Als Nachfolgerin im Amt des Ortsvorsitzenden wird Elena Herrmann, vormals Schriftführerin, erst mal kommissarisch die Geschäfte übernehmen. Eine Wahl kann erst bei der nächsten Hauptversammlung durchgeführt werden, die aufgrund der Corona-Krise noch nicht terminiert werden kann. (AL)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren