1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. „Conkrete“ Hilfe aus Langweid

Vereinsgründung

14.11.2011

„Conkrete“ Hilfe aus Langweid

Christine und Heinz Koutecky packen mit Tochter Judith (v.l.) die nächste Hilfslieferung an. Schon bald kann der große 40-Tonner LKW wieder dringend benötigte Dinge des täglichen Lebens zu bedürftigen Menschen bringen.
Bild: Foto: Sonja Diller

Familie organisiert Spenden für internationale Projekte und Bedürftige vor Ort. Kinder aus Weißrussland suchen Gasteltern

Langweid Marija, Kiril und all die anderen Kinder und Jugendlichen aus Rogatschov in Weißrussland freuen sich schon sehr darauf ihre Freunde in Deutschland bald wieder zu sehen. Zwei Mal waren sie mit ihrer Tanzgruppe schon zu Gast in Langweid. Im Frühjahr würden sie gerne wieder kommen. Ein Vorhaben, das allerdings erst finanziert werden muss.

„Die Kinder kommen aus einer Region, die von den Folgen des Reaktorunglückes in Tschernobyl besonders stark betroffen war,“ erzählt Christine Koutecky, die gemeinsam mit Ihrem Mann Heinz die früheren Besuche der Gruppe organisiert hat.

„Im Tanz haben sie neue Lebensfreude gefunden, bekommen durch die Anerkennung mehr Selbstbewusstsein, das sie zum Überleben zu Hause dringend brauchen,“ fügt seine Frau Christine hinzu. „Am wichtigsten ist aber, dass sie mit dem Gefühl wieder nach Hause fahren nicht allein zu sein. Dass es hier Menschen gibt, die sich um sie sorgen, dass es sich lohnt, zu lernen und zu arbeiten um sich ein besseres Leben aufzubauen,“ sieht Christine Koutecky den Langzeiteffekt der Besuche.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Wie wichtig es ist, Hilfe dann anzubieten, wenn sie am dringendsten benötigt wird, wissen Heinz und Christine Koutecky aus fast 20-jähriger Erfahrung. Seit 1992, ausgelöst von den Nöten der Bevölkerung im Balkankrieg, stehen die beiden Langweider mit vielen Helfern und Spendern bereit zu helfen, wo die Not am größten ist. Rund 30 Hilfstransporte nach Kroatien hatten Christine Koutecky und Jelena Spajic, eine Kroatin die in Langweid wohnte, nach Bosnien-Herzegowina organisiert.

Ohne Umwege und versteckte Kosten

Auch für die Projekte der Ordensschwester Maria, die in Alba Julia (Rumänien) eine Schule und ein Altenheim errichtete, wurde gesammelt. In Stara Wies in Südpolen wird die Arbeit vom Orden der Dienerinnen der Gottesmutter unterstützt, die Kindergärten und Behinderteneinrichtungen betreiben. „Durch den direkten Kontakt mit den Personen oder Organisationen vor Ort können wir immer sicherstellen, dass die Hilfe wirklich dort ankommt, wo sie benötigt wird; ohne Umwege und versteckte Kosten“, unterstreicht Heinz Koutecky.

Trotz der hohen Kosten von rund 1400 Euro pro Transport, kann auch demnächst wieder ein 40-Tonner auf die Reise nach Südpolen gehen, freut sich Christine Koutecky. „Wenn viele kleine Leute viele kleine Sachen machen, dann kann man gemeinsam viel bewegen.“

Doch nicht nur im Ausland, sondern auch direkt vor Ort wird geholfen. „Wir haben Kleidungspaten, deren gut erhaltene Kindersachen wir bekommen und gleich weitergeben. Mit Möbeln konnten wir bereits aushelfen. Das Spendenlager ist so gut gefüllt, dass wir Bedürftigen schnell und ohne Formalitäten zur Verfügung stellen was wir haben,“ versichert Christine Koutecky.

Während bisher privat oder in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen geholfen wurde, steht nun ein Verein hinter der guten Sache: „Wir haben Hilfe ConKret gegründet um Aktionen aus einer Hand koordinieren zu können und somit noch schneller helfen zu können,“ erklärt Heinz Koutecky als Vorsitzender des Vereins. „So können wir unseren bisher schon sehr großzügigen Unterstützern steuerlich anerkannte Spendenbescheinigungen ausstellen.“

Ganz besonders freut sich das Ehepaar aber darüber, dass ihre drei Kinder, deren Partner und Freunde aktiv dabei sind im Verein und so die konkrete Hilfe am Nächsten gute Zukunftsaussichten hat.

Wer spenden oder gerne ein Kind aus Weißrussland während des Besuchs im Frühjahr 2012 aufnehmen möchte, kann sich unter Telefon (08230)7008388 oder unter www.hilfe-conkret.de informieren. Per mail ist der Verein unter info@hilfe-conkret.de erreichbar.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren