1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Das „Mandarin Girl“ und die Bücher

29.08.2017

Das „Mandarin Girl“ und die Bücher

Diasy Ricks aus Neusäß schreibt in einem Blog über Mode, Reisen und aktuelle Trends.
Bild: Daisy Ricks

Interview Die Neusässerin Daisy Ricks ist mit ihrem Internet-Blog zu Trends erfolgreich. Hat sie da noch Zeit zum Lesen? / Serie (6)

Neusäß In der Sommerreihe „Was lesen Sie?“ beantwortet heute eine junge Frau die Fragen: Daisy Ricks aus Neusäß ist hauptberufliche Bloggerin und schreibt seit 2011 im Internet (http://www.themandarinegirl.com) über Mode, Reisen und Lifestyle. Der Blog ist erfolgreich, und Daisy Ricks hat auf Instagram knappe 35000 Follower, die sich von ihren Berichten, Fotos und Tipps inspirieren lassen.

1. Was lesen Sie aktuell und warum?

Rick: Ich wollte seit gefühlt einer Millionen Jahren das „Buch der Geheimnisse“ von Deepak Chopra lesen. Ich habe es mir bereits vor Ewigkeiten einmal ganz spontan gekauft ... Ich fand es irgendwie ansprechend, und da Deepak Chopra natürlich eine sehr inspirierende Persönlichkeit ist, dachte ich mir, dass das Buch recht lesenswert ist. Ich bin zwar eigentlich zugegebenerweise kein sonderlich spiritueller Mensch, dennoch hat mich dieses Buch neugierig gemacht. Aktuell bin ich noch auf den ersten Seiten ...

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

2. Was haben Sie als Kind gern gelesen?

Rick: Die typischen Kinderbücher. Von „Pippi Langstrumpf“ über „Ronja Räubertochter“ bis hin zu „Emil und die Detektive“ ... eben die typischen Klassiker, die man als Kind so ließt.

4. Was lesen Sie als Nächstes?

Rick: Da bin ich mir aktuell noch gar nicht sicher. Ich hatte in letzter Zeit leider ziemlich viel zu tun, und da gab es nicht wirklich viel Zeit zum Lesen. Ich bin grundsätzlich eher ein Fan von Sachbüchern und Ratgebern, da ich es einfach toll finde, beim Lesen etwas zu lernen, das ich aktiv im Alltag umsetzen kann, und um mir neues Wissen anzueignen. Ich schmökere gerne verschiedene Kochbücher, sehr interessant finde ich z. B. auch Bücher über Psychologie, gesunde Ernährung & Sport ...

5. Haben Sie einen Lieblingsort zum lesen?

Rick: Am liebsten gemütlich im Bett mit einer Tasse Tee oder einem Gläschen Wein, dazu ein paar Kerzen an und gemütlich unter die Decke eingekuschelt. Im Sommer aber auch sehr gerne in der Hängematte oder am Strand.

6. Welches Buch würden Sie als Ihr Lieblingsbuch bezeichnen? Es darf auch gerne eines aus Ihrer Kindheit sein.

Rick: Das ist eine schwere Frage, da ich im Laufe meines Lebens natürlich einige tolle und interessante Bücher gelesen habe. Ein Buch, das mich damals, als ich es gelesen habe, aber sehr gefangen hatte, ist „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“. Ich war damals um die 12, 13 Jahre alt und hatte das Buch bei meinen Eltern im Bücherregal gefunden und voller Interesse verschlungen. Christiane F. erzählt wirklich extrem gut über ihr damaliges Leben als Drogenabhängige und gibt Details einer Welt preis, in die man selbst natürlich niemals geraten wollen würde. Trotzdem fand ich das Buch sehr gut geschrieben und extrem fesselnd. Sollte man wirklich gelesen haben.

7. Ist Ihr Leben eher ein Roman oder ein Sachbuch?

Rick: Mein Leben ist ganz klar ein Roman. Es ist irgendwie verrückt, voller Abenteuer, Erfahrungen, spannender Geschichten und Ereignisse und daher eindeutig eher ein Roman, der von Drama bis hin zu Komödie irgendwie alles querbeet bietet. Interview: Verena Klaus

Serie Im nächsten Teil verrät uns Autorin Biggi Berchtold, welche Bücher sie gerne liest.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
MMA_00303.jpg
Gersthofen

Neues Gymnasium soll mehr als 70 Millionen Euro kosten

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden