Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Das erste Prosit der Gemütlichkeit

Freizeit

15.05.2015

Das erste Prosit der Gemütlichkeit

Brauereichefin Stefanie Schmid, Franz Fischer, der Ehrenvorsitzende des Musikvereins Fischach, Bürgermeister Peter Ziegelmeier, Braumeister Helmut Jost, Festleiter Günther Thoma und der Vorsitzende des Musikvereins Fischach, Andreas Thoma, stoßen auf ein glückliches und schönes Volksfest 2015 an.
Bild: Karen Luible

Harmonischer Auftakt des Fischacher Volksfestes. Doch den hätte es beinahe verhagelt

Die Staudenbahn bringt schon morgens um zehn Uhr die ersten Gäste nach Fischach und in die westlichen Wälder. Es ist Vatertag, und der Musikverein Fischach bleibt seiner Tradition treu, mit seinem Volksfest das ideale Ausflugsziel zu bieten. So pilgern bereits die ersten Besucher vom Bahnhof hinaus zum Volksfestplatz an der Buschelbergstraße.

Das Große Blasorchester des Vereins hat seine Plätze eingenommen, als Fischachs Bürgermeister Peter Ziegelmeier mit einem gekonnten Schlag das erste Fass anzapft. Zur Seite stehen ihm die Chefin der Brauerei Ustersbach, Stefanie Schmid, ihr ehemaliger Betriebsleiter, Braumeister Helmut Jost, der Vorsitzende des Musikvereins, Andreas Thoma, der Festleiter Günther Thoma und der Ehrenvorsitzende Franz Fischer. Sie alle stoßen auf ein harmonisches Fest an, das am Auftaktabend unter einem guten Stern stand: „Wir hatten eine Wetterwarnung bekommen“, erzählt Günther Thoma, und die Sorge steht ihm noch im Gesicht. „In einer Viertelstunde sollte eine violette Unwetterfront bei uns sein.“ In der benachbarten Reischenau habe es getobt, die Bundesstraße B300 sei teilweise unter Wasser gestanden. „Bis auf ein paar Windböen ist Gott sei Dank an uns alles gnädig vorbeigegangen“, führt der Festleiter weiter aus.

Die 90er-Jahre-Party am Vorabend des eigentlichen Festes sei so bereits ein voller Erfolg gewesen. Nun sehen die Fischacher unterhaltsamen Tagen entgegen. Nachdem am Donnerstag noch die Musikvereine aus Reutern und Walkertshofen die Gäste unterhalten haben, geht es heute in die „Nacht in Tracht“. Für die Gäste in Dirndl und Lederhosen heizt die Partyband Musikuss dem Publikum mit ihrer speziellen „Mischung aus Ohrwürmern“ ein. Zur „Dirndl-Party“ am Samstag ab 20.30 Uhr spielen dann die Gipfelstürmer auf.

Am Sonntag schließlich hat die Jugendkapelle des Fischacher Musikvereins ihren Auftritt beim Zeltgottesdienst. Anschließend lädt das Große Blasorchester zu Frühschoppen und Kaffee und Kuchen. Mit den Aretsrieder Musikanten klingen die Fischacher Festtage dann aus, und es dauert wieder ein Jahr, bis es in Fischach heißt: „Ozapft is! Auf geht’s zum Volksfest.“ (lui)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren