1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Dieser Sommer wird ein Fest

Feiern

16.06.2017

Dieser Sommer wird ein Fest

Copy%20of%20Zusmarshausen_Schlossfest_Hof.tif
2 Bilder
In vier historischen Höfen soll Mitte August beim Zusmarshauser Schlossfest unter freiem Himmel gefeiert werden.

Mit dem Dinkel-Festival in Dinkelscherben und dem Schlossfest in Zusmarshausen gibt es heuer zwei Großveranstaltungen für die ganze Familie. Das ist geplant

Der Sommer hat begonnen – und mit ihm die Festsaison. In Dinkelscherben und Zusmarshausen gibt es heuer zwei Großveranstaltungen, die bei freiem Eintritt für die ganze Familie Abenteuer und Unterhaltung versprechen: Dinkel17 und das Schlossfest.

Dinkel17: 30 Künstler und Bands auf drei Bühnen

In puncto Open-Air-Festivals braucht sich Dinkelscherben nicht vor Augsburg und anderen großen Städten zu verstecken. 10000 Besucher kamen im vergangenen Jahr zum Dinkel-Festival im Zentrum des Ortes. Heuer steht die sechste Auflage des Events an. Bei freiem Eintritt wird an vier Tagen, von Donnerstag, 27. Juli, bis Sonntag, 30. Juli, kräftig gerockt und gefeiert. Das Programm ist schon fast fertig.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mehr als 30 Künstler und Bands treten auf drei Bühnen auf. Das Kinderland, das kulinarische Angebot und ein kleiner Kunsthandwerkermarkt sind weitere Publikumsmagneten. Im Rathausstadel findet eine kleine Kunstausstellung mit Werken regionaler Künstler statt. Das berühmte Piratenschiff dient heuer im Rathaushof als Seemannsbar für größere Gäste, und ein Shuttlebus wird verschiedene Orte in der Umgebung anfahren, sodass nicht jeder Gast mit dem Auto anzureisen braucht.

Als Hauptbands, sogenannte „Headliner“, konnte Bandorganisator Andreas Kalb unter anderem das Festival-erprobte Berliner Streichorchester engagieren. Die drei Berliner spielen in Dinkelscherben praktisch schon als Stammgäste und erfreuen sich seither eines großen Fankreises. Heuer bekommen sie am Donnerstag auf der „Brass Stage“ im Vikarihof eine eigene Bühne.

Ebenso das junge, moderne Stainless-Brass-Orchester am Freitag, 28. Juli. Eine Etage weiter unten, auf der „Magic Stage“ im gemütlichen Rathausgarten, treten täglich jeweils drei Bands auf. Darunter die Liedermacher Adi Hauke (Donnerstag), Muntermonika (Freitag) und die quietschbunten Lokalmatadoren von Tante Rosa und die Erdbeerwoche (Samstag). Im Raiffeisenhof lockt die „Rock-Stage“ mit härteren Tönen. Rainer von vielen (Donnerstag) reist aus Kempten an und ist besonders bei Fans des Alternative-Rocks beliebt. Am Freitag folgen dann die Rock’n’Roller von The Kickstarters, und am Samstag spielen die Münchner von Maiden Head wuchtende Heavy-Metal-Coversongs aus den Achtzigerjahren.

Der Sonntag steht wieder im Zeichen der Familie. Etwas konzentrierter auf das Areal um das Rathaus, dafür bereits ab Vormittag, geht das Programm weiter. Tanzgruppen, ein Zauberer und eine Feuershow sind geplant. Die Jazzware Company begeisterte bereits im vergangenen Jahr durch ihren souverän coolen Auftritt. Beim diesjährigen Festival spielen sie zum Abschluss auf der „Magic Stage“.

Einige Programmpunkte des Festivals sind noch offen, und die Organisatoren und veranstaltenden Vereine befinden sich noch mitten in den Vorbereitungen. Die Besucher dürfen also noch auf einige weitere Highlights gespannt sein.

Schlossfest: Feiern in historischem Ambiente

Zwei Wochen später wird dann die Zusmarshauser Ortsmitte zur Feiermeile. Für das Schlossfest, das von Freitag, 11. August, bis Montag, 14. August, stattfindet, wünschen sich die Zusmarshauser laue Sommernächte. Dann soll vier Tage lang in vier historischen Höfen unter freiem Himmel gefeiert werden. Es ist das zweite Schlossfest, die Premiere war 2011 zum 500-jährigen Bestehen des Schlosses.

Viele ortsansässige Vereine stellen dieses Event in Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten, dem Kulturkreis Zusmarshausen und unter der Schirmherrschaft der Marktgemeinde auf die Beine. Unter dem Motto „Genuss und Vielfalt erleben“ locken ein abwechslungsreiches Kinder- und Kulturprogramm, ein bunter Kunsthandwerkermarkt und eine vielseitige Verköstigung. Neben musikalischen Größen aus der Region wie etwa Acoustic Revolution, Sarah Straub oder den Vivid Curls dürfen auch Coverrock, Blas- oder Stubenmusik nicht fehlen.

Am Freitag, 11. August, startet das Schlossfest mit einem zwölfstündigen Boogie-Woogie-Tanzmarathon, den Rudi und Lucie Holland organisieren. Über das Wochenende gibt es insgesamt 28 Bands zu hören, Tanz- und Theatereinlagen zu sehen, und am Montagabend wollen Stainless Brass für einen fulminanten Abschluss sorgen. Der Eintritt ist frei.

Für die große Bühne wird für den Montag, 14. August, um 19 Uhr eine Nachwuchsband gesucht, die sich einem großen Publikum präsentieren möchte. Um die richtige Band dafür zu finden, gibt es einen Bandwettbewerb, für den man sich unter irene.schindele@gmx.net bewerben kann. Es genügt ein Link auf Hörbeispiele oder Videos. Es können sich Musiker aller Stilrichtungen bewerben. (mick, manu, AL)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
k3476656.jpg
Kutzenhausen-Rommelsried

Keime im Wasser: Es war ein toter Siebeschläfer

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden