1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ehinger Theaterspieler gehen mit neuer Vorsitzender in neue Spielzeit

Wahl

21.03.2015

Ehinger Theaterspieler gehen mit neuer Vorsitzender in neue Spielzeit

Neue und alte Führungsriege des Theatervereins gemeinsam auf der Bühne: (stehend von links) Iris Harms, Gerhard Schmid, Martina Keßler, Michael Ostermeier, Franz Schlögel, Petra Miller, Martina Belli, (sitzend von links) Angelika Gump-Kienmoser, Anna Weglehner, Kerstin Egetemeir, Andrea Schormair und Christian Redel.
Bild: Monika Matzner

Michael Ostermeier war 18 Jahre an der Spitze und wird von Kerstin Egetemeir abgelöst. Premierentermin im Herbst steht fest

Kerstin Egetemeir ist die neue Vorsitzende des Ehinger Theatervereins. Das ist das Ergebnis der Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung. Der bisherige Vorsitzende Michael Ostermeier hatte sich nach 18 Jahren an der Führungsspitze nicht mehr zur Wahl gestellt. Mit lang anhaltendem Applaus bedankten sich die Anwesenden für sein Engagement und seine innovativen Ideen: So konnte in seiner Ära zweimal ein Freilufttheater aufgeführt werden. Er war auch der Ideengeber für den Ehlfinger Faschingszug.

Eine Veränderung gibt es auch beim Amt des Kassenwartes. Dieses übernimmt nun Anna Weglehner aus der Hand von Angelika Gump-Kienmoser, die 32 Jahre als Kassiererin tätig war. Auch hier zeugte langer Applaus von großer Zufriedenheit über ihre geleistete Arbeit. Gump-Kienmoser fungiert künftig als Schriftführerin und löst damit Iris Harms ab. Weiter verabschiedete sich Beisitzerin Andrea Schormair nach 18 Jahren aus der Führungsriege. Ihr Amt nimmt künftig Ex-Vorsitzender Michael Ostermeier ein

Bestätigt wurden bei der Wahl der zweite Vorsitzende Gerhard Schmid, die Jugendbeauftragte Martina Keßler sowie Veranstaltungsleiterin Petra Miller und die beiden Beisitzer Martina Belli und Christian Redel. Bürgermeister Franz Schlögel dankte im Namen der Gemeinde den Ausscheidenden für ihre Arbeit und wünschte den neu gewählten Vorstandsmitgliedern „eine glückliche Hand“. Spielleiterin bleibt Martina Belli, unterstützt von Andrea Kottmair.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der Ausblick zeigt auch heuer wieder zahlreiche Aktivitäten, wie etwa ein Szenenspiel beim Martinsumzug oder an Weihnachten beim Krippenspiel. Im Herbst wird natürlich die Theatersaison eröffnet. Auch wenn das Stück noch nicht ausgewählt ist, steht der Premierentermin schon fest am Samstag, 10. Oktober, im Gasthaus Kratzer.

Zu guter Letzt: Dass der Theaterverein immer wieder mit kreativen Projekten auf sich aufmerksam macht, ist bekannt. Mit dem Ausscheiden von Iris Harms – nun amtierende Bürgermeisterin in Kühlenthal – aus der Führungsriege entstand sogleich eine Idee. Um ihre jahrzehntelange Schauspielkarriere beim Ehinger Theaterverein auch trotz des zeitaufreibenden Amtes als Bürgermeisterin weiterführen zu können, wurde eine Doppelbesetzung ihrer potenziellen Rolle in der kommenden Theatersaison vorgeschlagen – mit ihrem Ehinger Kollegen Franz Schlögel. Die Idee hatte die Lacher auf ihrer Seite, jedoch beigemischt mit einem Funken Ernst. Für innovative Ideen ist der Verein schließlich bekannt. (moma)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren