Newsticker
USA heben Reisestopp für Geimpfte aus EU bald auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ehrenamt: Schwabens erste Feuerwehrfrauen

Ehrenamt
22.03.2016

Schwabens erste Feuerwehrfrauen

Ehrung bei der Langenreicher Wehr: (von links) Matthias Fay, Annelies Lang, Thomas Stegmiller, Michael Egger, Stefan Reißner, Marlies Ortner, Hans Egger, Alfred Zinsmeister, Brigitte Rembold, Markus Baumann, Armin Wengenmayr, Peter Dirr, Robert Perkl, Michael Higl und Stefan Bartl.
Foto: Steffi Brand

Marlies Ortner und Brigitte Rembold sind jetzt seit 40 Jahren aktiv

Marlies Ortner und Brigitte Rembold sind die ersten Feuerwehrfrauen in Schwaben, die für 40 Jahre aktiven Dienst ausgezeichnet wurden. So wurden sie zu einem Highlight der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Langenreichen am vergangenen Samstagabend. Annelies Lang, die Frauenbeauftragte der Feuerwehr des Bezirkes Schwaben und des Landkreises, freute sich, dass „diese beiden Schwabenmädels“ zu den ersten Frauen gehörten, die diese Ehrung erhalten. In ganz Bayern sind sie unter den ersten zehn, erklärte die Frauenbeauftragte. Für dasselbe Dienstjubiläum ausgezeichnet wurden Michael Egger und Thomas Stegmiller. Alle erhielten das goldene Ehrenkreuz von Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister, die Goldmünze von Meitingens Bürgermeister Michael Higl und einen Bierkrug der Langenreicher Wehr. Auch dürfen die Jubilare eine Woche in Feuerwehr-Erholungsurlaub fahren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.