1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ein Geheimtipp für die Weihnachtszeit: Adventsmarkt in Kloster Holzen

Allmannshofen/Holzen

13.12.2018

Ein Geheimtipp für die Weihnachtszeit: Adventsmarkt in Kloster Holzen

Der Advents- und Handwerksmarkt vor der prächtigen Kulisse der Klostergemäuer in Holzen ist am dritten und vierten Adventswochenende, 15. und 16. sowie am 22. und 23. Dezember.

Start des Markts in Kloster Holzen ist am Samstag mit vielen Angeboten. Neben der lebenden Krippe gibt es auch eine besondere Konzertreihe.

Leuchtend, klingend, kreativ – das ist wohl die treffendste Beschreibung des Advents- und Handwerksmarktes vor der prächtigen Kulisse der Klostergemäuer. Am dritten und vierten Adventswochenende, 15. und 16. Dezember, sowie am 22. und 23. Dezember öffnet er wieder seine Pforten.

  • Öffnungszeiten Jeweils samstags von 14 bis 20 Uhr und sonntags von 11 bis 20 Uhr lädt der idyllische Markt zum Bummeln und Verweilen ein. Stimmungsvoller Lichterglanz, Feuerstellen und die handwerklich gezimmerten Buden werden für eine heimelige Atmosphäre sorgen, der Aufbau der Stände war ein Gemeinschaftsprojekt von Hotelmitarbeitern und Menschen mit Behinderungen aus der Naturwerkstatt Holzen.
  • Der Markt Künstler und Handwerker aus der Region präsentieren Schönes und Nützliches und auch die Holzener Förderstätte des Dominikus-Ringeisen-Werks bietet ihre handgefertigten Produkte im Klosterladen an. Ein kulinarisches Angebot an den Marktständen verwöhnt die Besucher mit verschiedenen Schmankerln.
  • Für Kinder Besonderes gibt es für die Kinder. Die Lebendkrippe mit den Holzener Zwergziegen ist zu bestaunen und die Weihnachtsbäckerei in der Küche im Haus Hildegard lädt an den Samstagen von 15 bis 18 Uhr ein, süße Leckereien zu zaubern (Kostenbeitrag).
  • Klosterführungen Im Rahmenprogramm findet zudem am Samstag, 15. Dezember, um 14 Uhr die „Klosterrunde“ mit Schwester Katharina statt, die über „die Geschichte und Geschichten“ von Kloster Holzen aus Sicht einer Klosterschwester erzählt. Weiter gibt es an beiden Sonntagen um 14 und 16 Uhr die Klosterführung „Tradition trifft Moderne“, wobei die Geschichte des Klosters und dessen Entwicklung bis heute dargestellt wird. Sämtliche Treffpunkte sind an der Hotelrezeption.
  • Musik Eine besondere Note verleiht dem Holzener Marktgeschehen alljährlich die Musik. Erstmalig in diesem Jahr gibt es musikalische Auftritte im Freien. Den Auftakt machen am Samstag, 15. Dezember, gegen 16 Uhr die Gruppe Kloine Gaudi-Besetzung – junge Blasmusiker aus Biberbach und Umgebung. Am Sonntag, 16. Dezember, bringen Musiker des Jugendorchesters der Ehinger Musikanten den Klosterhof zum Klingen.
  • Konzertreihe Sechs Konzerte in der barocken Klosterkirche bieten an beiden Adventswochenenden einen musikalischen Zwischenhalt im Alltag und stimmen mit ausgewählten Themen und Arrangements auf Weihnachten ein. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden sind erwünscht. So kann man am Samstag, 15. Dezember, um 18 Uhr das Vokalensemble Quintenzirkel mit „Adventus Domini“ hören. Der Sonntag, 16. Dezember, hält zwei Konzerttermine bereit: Um 11 Uhr heißt es „In dulci jubilo“ mit der Bläsermusik brasspur und um 18 Uhr gestaltet das Vokalensemble Philomele vocalis ein „Ankunftsadventskonzert“. Die Reihe wird am Samstag, 22. Dezember, um 18 Uhr fortgesetzt mit „Weihnachtslieder aus Renaissance und Barock“ mit Alto Consort. Am Sonntag, 23. Dezember, heißt es um 11 Uhr „Machet die Tore weit“ mit dem Madrigal-Ensemble Helmut Maschke. Den Schlusspunkt der Reihe setzt um 18 Uhr das Konzert „Ehingen singt und klingt im Advent“.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren